StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

7 Filme, die beim Weihnachtsfest nicht fehlen dürfen

Hachja. Da ist das Jahr auch fast schon wieder vorbei. Die Zeit vergeht. So rückt gleichermaßen auch das Weihnachtsfest immer näher, was wir zum Anlass nehmen, um die wichtigsten Filme zusammenzutragen, die dann selbstverständlich nicht fehlen dürfen. Sicherlich kann man nicht alle davon an einem einzigen Tag schauen, aber einige gehören – je nachdem – einfach dazu. Oder was meint ihr?

1. Kevin allein zu Haus

Ein Klassiker, der beinahe auf jedem Sender gezeigt wird und perfekt beim Weihnachtsstollen-Essen nebenher laufen kann. Schließlich kennt man die Story mittlerweile auswendig und kann sie mitsprechen, sollte man zumindest denken. Deshalb bietet sich der Film auch wunderbar dazu an, ihn einfach im Hintergrund laufen zu lassen. Und sind wir mal ehrlich: Hat sich nicht jeder von uns damals als Kind ausgemalt, welche Fallen man den Einbrechern im Film stellen würde? Stichwort: Boden unter Strom? Eine tolle Vorstellung, auf makabere Art und Weise. Hihi.

2. Weihnachtsmann & Co. KG

Und sofort hat man einen Ohrwurm vom Theme der Serie. Sorry dafür. Aber allein das steht doch symbolisch für die Verknüpfung mit der Kindheit! Auch, wenn Weihnachtsmann & Co. KG kein Film ist, sondern eine Serie, gehört sie tausendprozentig zur Vorweihnachtszeit. Die perfekte Serie zur Einstimmung eben. Auch hier schwingt eine Menge Nostalgie mit, wenn man an die Spielzeugmaschine denkt, welche die Geschenke für die Menschen produziert. Der Autor wartet übrigens bis heute darauf, dass ihm seine Maschine für eigene Zwecke geliefert wird… Es soll wohl Engpässe gegeben haben. Ob das stimmt?

3. Stirb langsam

Vermutlich denken sich an dieser Stelle nun einige unter euch: „Wat?!“. Aber ja, Stirb langsam gehört zu Weihnachten genauso dazu, wie die Kugel zur Tanne. Kein Scherz. Und das nicht nur, weil Stirb langsam jedes Jahr zur Weihnachtszeit über die Mattscheibe flimmert, sondern auch, weil sich einige weihnachtliche Elemente darin wiederfinden lassen! Der Film spielt an Heiligabend, auf einer Weihnachtsfeier, ein Schurke hat ’ne Nikolaus-Mütze auf und im Abspann läuft der Weihnachtsklassiker „Let it snow“. Wenn das nicht weihnachtlich ist, wissen wir auch nicht! Überzeugt euch aber hier selbst.

4. Der Grinch

Ein Segen für jeden Weihnachtsmuffel, irgendwie. Obwohl Der Grinch in Deutschland vermutlich nicht so bekannt ist, wie beispielsweise unsere Nummer 4 (zu erkennen an der Anzahl der Sendetermine im Fernsehen), wird er dennoch an Heiligabend auf VOX gezeigt. Wie gesagt, Weihnachtshasser wird’s freuen und gerade weil der Grinch ein (irgendwie) sympathischer Anti-Held ist und man zum Fest der Liebe in jedem Fall einen Gegenpol braucht, der einen auf den Boden der Tatsachen zurückholt (denn zu viel Liebe kann ja nicht gesund sein), darf der Film an Weihnachten schlichtweg nicht fehlen. Danke VOX.

5. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Und alle anderen Weihnachtsmärchen, selbstverständlich. Aber stellvertretend dafür muss natürlich der Klassiker schlechthin herhalten. Schließlich läuft der Film an Weihnachten auf berühmt-berüchtigten Kanälen rauf und runter: Fünf mal an Heiligabend, vier mal am 25. Dezember und drei mal am 26. Dezember. Das spricht Bände. Und das, obwohl der Topfschnitt schon längst aus der Mode ist! Falls euch die zwölf Übertragungen an Weihnachten nicht reichen, habt ihr übrigens auch die Möglichkeit, den Film unbegrenzt auf Netflix zu sehen. Thank me later.

6. Fröhliche Weihnachten, Mr. Bean

Ebenfalls: Nostalgie-Level over 9000. Entweder man liebt Mr. Bean oder man hasst ihn. Etwas dazwischen gibt es nicht. Der Autor gehört definitiv ersterem an, sodass der Kurzfilm auf unserer Liste nicht fehlen darf. Auch, wenn das einen subjektiven Beigeschmack hat. Unabdingbar ist aber, dass der Film mühelos zwischendurch abgespielt werden kann, da er nur 25 Minuten dauert und urkomisch ist. Klassisch Mr. Bean eben. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen!

7. Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Auch ein Disney-Film darf auf unserer Liste nicht fehlen. Eine Weihnachtsgeschichte ist ebenfalls ein Film für Weihnachtsmuffel – allerdings mit der Tendenz (und eventuell der Absicht) dazu, diese Menschen vom Gegenteil zu überzeugen, um aus ihnen Weihnachtsliebhaber zu machen. Aus Geiz und Hass wird Selbstlosigkeit und Nächstenliebe. Sind das nicht auch die Beweggründe vom Weihnachtsfest, dem Fest der Liebe? Demzufolge ist Eine Weihnachtsgeschichte ein Film, welcher prädestinierter nicht sein könnte, um unsere kleine Liste von Weihnachtsfilmen, die man schauen sollte, würdig abzuschließen.

In diesem Sinne wünscht euch euer StudentsStudents-Team ein wundervolles Weihnachtsfest! Fallen euch Filme ein, die auf unserer Liste fehlen? Schreibt’s uns in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.