StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Lerntipp für Studenten: Original vertonte Filme im Cinestar Rostock

Cinesneak und OV Filme

Englischkenntnisse werden in Zeiten der Globalisierung immer wichtiger. Selbst wenn die eigenen Stärken in anderen Fachbereichen liegen, lohnt es deshalb, sich hin und wieder dahingehend fortzubilden. Gut, wenn man bereits einige Englisch-Skills besitzt. Noch besser, wenn man sich weitere in der Freizeit ganz nebenbei aneignen kann: durch Filme, die man in der Originalfassung schaut. Dass das gar nicht so schwer – sondern ganz im Gegenteil – sehr empfehlenswert sein kann, werdet ihr nach den nächsten Zeilen merken.

OV-Filme im Cinestar Rostock und der Cinesneak

Tatsächlich gibt es abseits von Netflix und Co. viele weitere Dinge, die man für das Englischlernen nutzen kann. Angebote, die man in der Öffentlichkeit mit Freunden in Anspruch nehmen kann. Natürlich gibt es da einerseits Fremdsprachenkurse, die aber vermutlich eher an Uni erinnern. Viel spaßiger klingt da ein Kinobesuch im Cinestar.

Hat also ein Blockbuster demnächst seinen Kinostart, so wird dieser, zumindest im Capitol, auch in der Originalfassung, also auf Englisch, angeboten. Meist in den späten Abendstunden und das ohne Untertitel, aber zum selben Preis wie die deutsche Fassung. Einen Aufschlag müsst ihr also nicht zahlen.

Ebenso interessant und erwähnenswert ist an dieser Stelle übrigens der Cinesneak im Capitol, wobei alle 14 Tage montags um 20 Uhr ein Überraschungsfilm präsentiert wird. Auch auf Englisch. Dieser kann in den verschiedensten Genres angesiedelt sein, ist aber in den meisten Fällen ein eher unbekannter Film oder eine Vorpremiere eines kommenden Films. Der Geheimtipp also, wenn man Filmliebhaber ist.

Capitol Rostock OV Filme
Den Cinesneak gibt es sowohl in der englischen Version, als auch in der deutschen!

Vor(ur)teile der OV-Filme im Cinestar Rostock

Na klar. Im ersten Moment denkt man sich, wieso man sein Geld für Filme „rausschmeißen“ sollte, die man ohnehin kaum versteht. Tatsächlich ist es aber so, dass man das Meiste über den Kontext, Mimik und Gestik versteht. Ein Untertitel würde dabei nur von der schauspielerischen Leistung der Künstler ablenken. Und gerade weil man rein von der Sprache her maximal die Hälfte versteht, da die Schauspieler natürlich kein Schulenglisch sprechen, konzentriert man sich viel mehr auf die Handlung. Das Schauen wird dementsprechend wesentlich intensiver – man taucht in den Film buchstäblich ein – wodurch man ein völlig neues Kinoerlebnis vermittelt bekommt.

Mimik und Gestik wirken plötzlich viel ausdrucksstärker, Details werden viel intensiver wahrgenommen, eben weil man der Handlung aktiv folgen möchte. Und selbst wenn man nur ein Zehntel aller Wörter versteht und sich diese mehr oder minder gut durch den Kontext herleitet, lernt man auf lange Sicht neue Wörter dazu. Die Fremdsprache wirkt mehr und mehr vertraut, was nicht nur hinsichtlich anstehender Ferien im Ausland von Vorteil sein kann.

Auch auf dem Arbeitsmarkt werden verstärkt Englischkenntnisse verlangt. Erwirbt man diese unter anderem durch freizeitliche Kinobesuche, kann das doch nur eine Win-Win-Situation sein. Für die Englischstudenten unter euch ist dies selbstredend noch wesentlich lohnenswerter.

Kino Film Englisch
… und eine Tüte Popcorn rundet den Kinobesuch ab.

Eigene Erfahrungen mit OV-Filmen

Erst vor Kurzem kam der Film „Joker“ in die deutschen Kinos und mein Kumpel musste mich, trotz dass ich Englisch studiere, regelrecht dazu zwingen, diesen in der Originalfassung zu schauen. Ich wurde also mehr oder weniger zu meinem Glück gedrängt, obwohl ich vorher auch so meine Vorurteile gegenüber Filmen in der Originalfassung hatte. Aber Tatsache: Wie bereits in den Vor(ur)teilen zuvor beschrieben, konnte ich ein völlig neues Kinoerlebnis wahrnehmen, eben weil ich den Film durch andere Reize wesentlich intensiver erlebt habe.

Auch wenn ich Englisch studiere: Ich habe ziemlich häufig Wortfindungsschwierigkeiten, weshalb es auch für mich nicht leicht war, den Film in seiner Gänze zu verstehen. Aber: Es fiel mir von Minute zu Minute leichter und am Ende war ich hellauf begeistert. Nicht nur, weil der Film wirklich toll inszeniert war, sondern auch, weil ich neue Wörter dazugelernt habe und nun weiß, dass man sich Vieles auch ganz einfach herleiten kann.

Ich stelle hierzu einfach mal die These in den Raum, dass beinahe jeder einen Film auf Englisch schauen kann – egal ob Sprachstudent oder nicht – und ihn mehr oder minder komplett verstehen kann. Vielleicht nicht beim ersten englischen Kinobesuch, aber mit Sicherheit beim nächsten.

OV Film Kino Rostock
Wenn Rostocker Kinos einem schon mal die Möglichkeit bieten, Filme auf Englisch zu schauen, sollte man es wenigstens einmal ausgenutzt haben!

Deshalb: Probiert es einfach mal aus! Schnappt euch euren besten Freund oder eure beste Freundin und geht in die nächste OV-Vorstellung des Films eurer Wahl. Auch wenn ihr den Film nicht zu 100% versteht – so oder so – ihr werdet es nicht bereuen!

Ergänzung nach Hinweis: Auch das LiWu hat selbstverständlich OV-Filme im Angebot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.