StudentsStudents Rostock

6 Dinge, die ihr vor Semesterbeginn noch schnell erledigen solltet

Achtung, Achtung! Für all diejenigen, die noch tief im Ferienmood stecken: Das neue Semester beginnt in knapp drei Wochen! Wie immer ist die Zeit rasend schnell vergangen und wie immer weiß man nicht so richtig, was man in den letzten Wochen eigentlich so getrieben hat und was passiert ist. Jetzt wird es aber Zeit, sich langsam aufzurappeln, sich auf die Uni vorzubereiten und ein paar Dinge zu erledigen, bevor es wieder Ernst wird.

(1) Seminarplätze checken

Ganz wichtig! Überprüft nochmal, ob ihr euch auch wirklich für alle Seminare, Vorlesungen, Tutorien, etc. eingetragen habt. Nichts ist nerviger, als mitten im Semester zu erfahren, dass man noch einen weiteren Kurs hätte belegen müssen, um ein Modul abschließen zu können.

Seid ihr in alle Kurse eingetragen, dann checkt, ob Vorbereitungen nötig sind. Gibt es Gruppen, in die ihr euch eintragen müsst, weil der Kurs zu unterschiedlichen Zeiten angeboten wird? Gibt es einen angekündigten Test, den ihr bestehen müsst, um im überfüllten Kurs bleiben zu dürfen? Benötigt ihr eventuell spezielle Literatur?

(2) Bücher für die Uni kaufen

Falls ihr tatsächlich Literatur benötigt, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, um sich noch schnell nach gebrauchten Ausgaben umzusehen. Denn ganz ehrlich: Niemand möchte viel Geld für Bücher ausgeben, die man eigentlich gar nicht lesen möchte. Amazon, Rebuy, Medimops, Stud.IP, schwarze Bretter – es gibt genug Möglichkeiten, um (teilweise viel!) Geld zu sparen. Aber schlagt jetzt zu! Zum Semesterstart schauen sich alle nach günstigen Alternativen um. Für Spätzünder bleibt dann nicht mehr viel übrig.

Die Bibliothek ist da eher eine Notfalllösung. Wer Glück hat, kann ein Buch bis zum Ende des Semesters ausleihen. Kommt aber eine Vormerkung dazwischen, müsst ihr euch trotzdem um eine eigene Ausgabe kümmern .

(3) Mails checken

Während der Semesterferien hat man mit Netflix, Party, Familienbesuchen und Reisen so viel zu tun, dass die Unimails gefühlt nicht mal mehr im Unterbewusstsein verankert sind. Kurz vor dem Semesterstart solltet ihr aber vielleicht doch mal in euer Postfach schauen.

Vielleicht habt ihr nur Mails vom Rektor bekommen (liest sich die eigentlich irgendjemand durch?) oder von eurem Dozenten, der den Eingang eurer Hausarbeit bestätigt. Vielleicht lädt euer Fachschaftsrat aber auch zu einer Grillparty ein oder ihr findet in einem Newsletter den Nebenjob eurer Träume. Oder ihr habt eine Mahnung wegen einer vergessenen Frist bekommen und solltet euch jetzt schnellstmöglich darum kümmern. Schaut einfach mal kurz rein und checkt, ob nicht doch etwas Wichtiges dabei ist.

(4) Termine machen

Wann wart ihr eigentlich das letzte Mal beim Zahnarzt? Und müsstet ihr euch nicht langsam mal um einen Handwerker kümmern, der die kaputte Heizung repariert? Solche Sachen schiebt man gerne vor sich her. Jetzt ist noch Zeit, um alle wichtigen Termine abzuarbeiten und dann wieder eine Weile Ruhe zu haben. Sobald das Semester wieder beginnt, möchte man sich damit eher weniger auseinandersetzen und schiebt sie nur noch weiter in die Zukunft.

(5) Chaos im Haushalt beseitigen

In der Küche stehen noch Grill und Kohle vom Sommer rum, die Vorhänge wurden seit zwei Monaten nicht mehr aufgezogen und auf dem Tisch stapeln sich die Unisachen, die im letzten Semester einfach unliebsam dorthin geschmissen wurden. Es wird Zeit, den Krempel wegzuräumen, die Wohnung ordentlich durchzulüften und Platz für das neue Semester zu schaffen. Es muss ja nicht gleich ein ausgereifter Frühjahrsputz werden. Aber mit ein wenig Ordnung in der Butze, lässt es sich gleich viel leichter in den Unialltag zurückfinden … oder?

(6) Langsam Abschied von Netflix nehmen

Der wohl schwerste Schritt. Beendet langsam eure achtzig Serien, die ihr in den letzten Wochen 24/7 gesuchtet habt. Verabschiedet euch von der Netflix-Dauerschleife und kommt langsam wieder zu Bewusstsein, zurück in die ernüchternde Realität. Bald habt ihr wieder Verpflichtungen, denen ihr nachkommen müsst. Das ist traurig, aber wir sind uns sicher, dass ihr das schaffen könnt!


Was müsst ihr noch unbedingt erledigen, bevor das neue Semester beginnt?

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar