StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Blau-Weiß-Rote-Hilfe: Rechtlicher Beistand für Hansafans

Fußballfans sind alles Chaoten und die Polizei dein Freund und Helfer. So könnte ein realitätsferner BILDleser die Welt sehen und unbehelligt leben und sterben. Unsere Leser denken hoffentlich differenzierter. Denn es geht auch anders: Polizisten als Chaoten und Fußballfans als Freund und Helfer.
Eben diesem Szenario widmet sich die Blau Weiß Rote Hilfe aus Rostock. Von Hansafans ins Leben gerufen und verwaltet, bietet diese Solidargemeinschaft Fußballfans rechtliche Beratung und Beistand an. Auf der Website blau-weiss-rote-hilfe.de kann man sich über aktuelle Verfahren und Vorkommnisse informieren. Auch präventive Verhaltenshinweise sind dort zu finden sowie Möglichkeiten, polizeilicher Willkür entgegenzuwirken.

„Datenauskünften und Angaben gegenüber der Polizei:

Name, Vorname, (Melde-) Adresse, Geburtsdatum und -ort, Familienstand, Staatsangehörigkeit – alle Daten, die im Personalausweis stehen, müssen auf Befragung den Beamten gegenüber richtig angegeben werden.

Tipp: Es wird oft nach Telefonnummer, Beruf, Arbeitgeber, Eltern, Geschwistern und dem Verdienst gefragt. Dazu braucht ihr aber keine Angaben zu machen! Etwas anderes gilt für Jugendliche, die sollten Namen und Telefonnummer ihrer Erziehungsberechtigten nennen.“

Die Blau Weiß Rote Hilfe ist auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen. So kann in einigen Fällen (und auf Antrag) auch eine Unterstützung geleistet werden. Finanziell können beispielsweise die Rechtsverfolgungskosten teilweise oder vollständig gedeckt werden. Auch die Vermittlung eines Anwalts ist möglich. Über Anträge wird jedoch im Einzelfall und nach eigenem Ermessen entschieden.

Screenshot blau-weiss-rote-hilfe.de
Screenshot blau-weiss-rote-hilfe.de

Auch interessant: Die Blau Weiß Rote Hilfe bemüht sich um Richtigstellung öffentlicher Berichterstattung. So wurde ein Artikel der Norddeutschen Neusten Nachrichten (NNN) ausführlich hinterfragt und kritisiert. Der Titel „Einer der drei gefährlichsten Clubs: Hansa“ sei irreführend und die Angaben im Text unreflektiert. Kommentar der Blau Weiß Roten Hilfe!
Die Blaue Weiß Rote Hilfe ist eine von zahlreichen Fanzusammenschlüssen in Deutschland, die Stadionbesuchern in rechtlichen Fragen zur Seite stehen. Viele von ihnen sind auf der Homepage verlinkt, was beweist, dass Polizeirepression auch vereinsübergreifend bekämpft werden soll.
Unsere Meinung: Schwarz-Weiß-Denken ist im Fußball genauso unangebracht, wie in allen anderen Bereichen des Lebens. Daher kann man nur begrüßen, dass auch Fans vor Willkür geschützt werden, ganz besonders, da Berichte über Übergriffe von der Polizei selten den Weg in die Öffentlichkeit finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.