StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Die 10 Phasen NACH der Hausarbeit

phasen hausarbeit schreiben

Wir haben Euch letzte Woche die fünf Phasen des Hausarbeitenschreibens erklärt. Gestern war Abgabetag. Jetzt beginnt das Warten. Und hier sind die 10 post-Abgabe-Phasen.

1. Erleichterung

Ihr habt es hinter euch. Ihr seid müde und erschöpft, doch auch ein kleines bisschen stolz auf euch. Dürft ihr auch sein.
giphy

2. Begeisterung

Endlich ist es vorbei! Geschafft! Darauf erst einmal einen Kasten Bier. Und Party. Sex. Drogen. Revolution.
giphy1

3. Ernüchterung

Unsinn. Ihr wollt eigentlich nur schlafen. Nach einem halben Bier seid ihr schon knülle und schlurft eine Stunde nach Beginn nach Hause. Ruht euch aus. Nach ein paar Tagen geht es wieder.
giphy2
4. Check-1
Okay, Abgabe war gestern, aber man kann ja heute schon mal ins Prüfungsportal gucken.
giphy3
5. Urlaub fürs Gehirn
Ausgeschlafen seid ihr. Ihr esst erstmals wieder etwas anderes als Tiefkühlpizza und trinkt nur noch halb so viel Kaffee (also 2 Liter) wie in den Wochen zuvor. Party, Urlaub, Eltern besuchen. Genießt es.
giphy4
6. Check- 2
Na gut, erst eine Woche her, aber manche Dozenten sind ja schneller als andere. Mist, immer noch nichts. Woran kann das liegen? Ist meine Arbeit so gut, dass er der Dozent sie mehrfach liest? Bekomme ich jetzt ein Stipendium?
giphy5
7. Lügen fürs Gehirn
Bei so viel Stress muss sich etwas ändern. Nächstes Semester fange ich früher an! Gleich in der ersten Woche überlege ich mir ein Thema. Und dann lese ich jede Woche. Und schreibe viele Wörter. Und gehe auch nicht mehr so viel feiern.
giphy6
8. Check- 3
WO BLEIBEN DIE ERGEBNISSE? ICH BIN DURCHGEFALLEN! EINE GLATTE 5,0! THEMA VERFEHLT! WELTUNTERGANG!
giphy7
9. Superhelden mit vier Buchstaben heißen „M-A-M-A“
Etwas Liebe von der Familie kann jetzt nicht schaden. Bald geht das Semester wieder los, sofern man denn wegen der schlechtesten Hausarbeit seit Menschen gedenken nicht Sonder-Exmatrikuliert wird. Nutzt die Zeit, um euch ein paar Umarmungen abzuholen (oder Geld. Geld geht auch.)
giphy81
10. Hammertime
Da wissen wir auch nicht, was passiert. Vielleicht weint ihr. Vielleicht schreit ihr. Eines ist jedoch sicher: Eure Mitmenschen freuen sich, dass ihr jetzt endlich nicht mehr in Panik verfallt, wann immer jemand das Wort „Hausarbeit“ sagt. Oder „Haus“. Oder „Arbeit“. Oder „Uni“, „Noten“, „Semester“, „Abschluss“, „Zukunft“.
giphy9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.