StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Für 700 Euro kannst Du Deine Hausarbeit schreiben lassen

Foto: Karolin Hebben
Foto: Karolin Hebben

Mitte September müssen sie abgegeben werden, die Hausarbeiten. Und am Ende steht die Abschlussarbeit. Nicht wenige Studierende haben trotz Tutorium nach Jahren immer noch keine Ahnung, wie wissenschaftliches Arbeiten geht und welche Zitierweise korrekt ist. Dazu kommt dann die Themenwahl, der Zeitdruck, die Schreibblockade. Der Nebenjob, die Geldsorgen und man möchte ja doch auch mal betrunken einen Dobi-Döner essen, wenn nebenan schon wieder die Stadtbäckerei öffnet. Es gibt die Wahl – auf den Dobi-Döner verzichten oder sich strafbar machen?
Ghostwriting. Akademische Arbeiten kann man nämlich auch schreiben lassen. Es wird jetzt vielleicht eine Überraschung für dich sein, aber das ist ein ganzes Business in Deutschland, ein Wirtschaftszweig. Wie kommt es, dass das an den meisten von uns vorbeigegangen ist? Weil es verboten ist. Jedenfalls (noch nur) auf der Kundenseite. Es gibt dafür richtige Agenturen mit Homepages, die so schick und futuristisch sind wie Apple-Stores. Stichwort futuristisch: Der Deutsche Hochschulverband versucht laut bento, einem Format von Spiegel Online für 18-30-Jährige, schon jahrelang, einen Gesetzesentwurf zur Ahndung von „Wissenschaftsbetrug“ durchzusetzen. Zielscheibe seien dann die Anbieter, da Studierende ja auch jetzt schon exmatrikuliert werden, sollten sie betrügen. Allerdings habe das Bundesministerium für Bildung und Forschung bisher keinen Handlungsbedarf gesehen und abgelehnt. Wenn das passiert, werden die Agenturen und Freelancer auch ihre Probleme bekommen. Das ist dann auch nicht mehr ein Plagiat eines Teils der Arbeit á la Guttenberg. Da überlegt man sich besser zweimal, ob man nun den Dobi-Döner wählt, sich aber strafbar macht, oder ob man zwei, drei Monate auf den Dobi-Döner verzichtet und sich selbst an die Arbeit setzt.
Das findet doch aber eh nie jemand raus. Oder? Zu bento sagt der Deutsche Hochschulverband, dass das Beweisen „quasi unmöglich“ sei. Auf der Anbieterseite sichern sich die Agenturen so ab, dass sie eine Erklärung unterschreiben lassen, die sie von aller Verantwortung nach dem Fertigstellen einer Arbeit befreit. Zumindest ist das so bei ACAD WRITE, die 300 Ghostwriter beschäftigt. Dort kosten 40 Seiten BWL bis zu 4.600 Euro, 60 Seiten Medizin bis zu 10.500 Euro. Die Preise werden allerdings individuell je nach Komplexität, Empirie, Arbeitsart, Sprache und Beratungsbedarf ermittelt. Eine Doktorarbeit kostet dort laut bento um die 16.000 Euro.
bento hat vor ein paar Tagen einen Beitrag über eine Ghostwriterin veröffentlicht. Sie ist 28 Jahre alt und schreibt an ihrem Doktor in Molekularbiologie. Sie nimmt 700 Euro für eine Hausarbeit und 8000 Euro für eine Abschlussarbeit und verdient umgerechnet einen Stundenlohn von 13 Euro, damit sich für sie der Mehraufwand im Gegensatz zu einem Kellnerjob lohnt. Sie könne zwar ihre Arbeit verrichten, wann und wo sie will, hadere aber bereits mit ihrem Gewissen, da sie selbst eine akademische Laufbahn anstrebe. Sie verurteile dennoch sich selbst und ihre Kunden nicht, da es sich bei letzteren nicht nur um faule Studierende mit reichen Eltern handelt, sondern auch um welche mit ernsthaftem Zeitproblem aufgrund von Arbeit oder Krankheiten. Hier findet ihr den kompletten Beitrag von bento.
 
Dobi-Döner und schlechtes Gewissen oder kein Dobi-Döner? Wir glauben, dass der Dobi-Döner allein bei den meisten schon ein schlechtes Gewissen macht. Ihr braucht das nicht doppelt, denn eigentlich – ja, eigentlich könnt ihr das doch auch selbst.
FOTO: Daniel Lobo, „Naturaleza muerta“, CC-LIZENZ (BY 2.0) HTTP://CREATIVECOMMONS.ORG/LICENSES/BY/2.0/DE/DEED.DE QUELLE: WWW.PIQS.DE
FOTO: Daniel Lobo, „Naturaleza muerta“, CC-LIZENZ (BY 2.0)
HTTP://CREATIVECOMMONS.ORG/LICENSES/BY/2.0/DE/DEED.DE
QUELLE: WWW.PIQS.DE

 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.