StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Gute Nachrichten für alle Radfahrer

bike
Gute Nachrichten für die Pedaltreter unter euch: Rostock baut sein Fahrradwegnetz aus. Im Rahmen des Radverkehrskonzeptes der Hansestadt, soll ein durchgängiges Radverkehrssystem entstehen, bei dem Absteigen oder Gehwegnutzung nicht mehr notwendig sein sollen. Rostock möchte eine Fahrradstadt werden und hat dafür in den vergangenen Jahren bereits Bordsteinabsenkungen, mehr Stellplätze und bessere Mitnahmemöglichkeiten im ÖPNV geschaffen.
Konkret sollen in Zukunft 28 Kilometer Radschnellweg entstehen. Eine Nord-Süd-Achse (Warnemünde bis Hauptbahnhof) und eine Ost-West-Achse (Dierkow bis zum Anschluss Evershagen). Der Ausbau der Radwege entlang der Satower Straße und Erich Schlesinger Straße (also in Campusnähe) sollen dabei Priorität haben und schon bis 2018 fertig sein. Auch die Sanierung bereits bestehender Radwege soll in Angriff genommen werden.
Eine Übersicht über die neuen (und alten) Radwege findet ihr hier.
white-737190_1920
Doch wer in Rostock fährt und »parkt« der hat schon mehr als einmal erlebt, dass das geliebte Fahrrad plötzlich verschwunden war. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Rostock e.V.) bietet daher einen besonderen Dienst an, der euch davor schützen soll: die Fahrrad Codierung. In den Fahrradrahmen wird eine Codierung eingraviert, die eure Initialen und verschlüsselte Adresse enthält. So sollen das Aufinden erleichtert und der Weiterverkauf erschwert werden. Das schützt euch vielleicht nicht zu 100 Prozent, aber kann euch helfen, das Fahrrad zurückzubekommen. Für Nicht-Mitglieder kostet dieser Service 7 Euro (nächster Termin ist der 31. Mai).
Wer ohnehin schon mit dem Rad unterwegs ist, kann ganz nebenbei sogar noch etwas gewinnen. Die Aktion »Mit dem Rad zur Arbeit« von der AOK und dem ADFC verlost Preise im Wert von über 20.000 Euro an diejenigen, die im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 31. August mindestens 20 Mal mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.
giphy (5)
Habt ihr mehr zu transportieren als nur ein paar Notizen? Dann stellt euch die Universität Rostock Lastenräder zur Verfügung. Der Transport von Lasten bis zu 100 Kilogramm kann so umweltfreundlich und flexibel gestaltet werden. Die erste Anfrage (Kerstin.suckow@uni-rostock.de) ist sogar kostenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.