StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Last-Minute: Semesterferien! 4 Abenteuerideen

Sie ist da – eine von den beiden klitzekleinen, kurzen Zeiten im Jahr, in denen ein Student wirklich frei hat. Die sind wie die wenigen Urlaubstage eines Arbeitnehmers. Die Semesterferien haben ihren Namen nämlich eigentlich gar nicht verdient. Alle, die meisten und mindestens die größten Prüfungen fallen für fast alle Fachbereiche in die Ferien. Dazu kommen die Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten, deren Deadline meistens am Ende der Ferien liegt. Am 4. April geht das Sommersemester los – neue Kurse beginnen. Kommt schon – ihr bereitet euch doch nicht etwa auf die vor? Versucht lieber, die Ferien in das kommende Wochenende zu stecken und erlebt etwas! Hier sind 4 Ideen, was ihr spontan noch erleben könnt. Sie sind übrigens bereits getestet und für gut befunden worden.

Hier könntet ihr spontan hinfahren (Amsterdam).
Hier könntet ihr spontan hinfahren (Amsterdam).


Bucht einen Fernbus – irgendwohin

Schnappt euch eine(n) abenteuerlustige(n) Freund(in) und los geht’s! Einer sagt im Stillen das Alphabet auf, der andere sagt „Stop“ und der entstandene Buchstabe ist der Anfangsbuchstabe der Stadt, in die es geht. Oder andere Random-Praktiken, die euch Spaß machen. Für 30 Euro nach Prag, für 48 Euro nach Amsterdam oder für 11 Euro nach Berlin. Ihr müsst auch keine Unterkunft buchen und könnt das Geld lieber in die Nacht investieren, die ihr natürlich wach bleibt!
Zelt
Gruseln am Strand
Ihr müsst einfach nutzen, dass ihr am Meer wohnt und euer Semesterticket sogar beinahe reicht, bis ihr mit den Füßen schon im Wasser steht. Ja, es ist noch nicht besonders warm. Dafür gibt es aber Kleidung und Decken. Es wäre kein Abenteuer, wenn ihr das auf einem Campingplatz tut – also lasst euch nicht erwischen, packt ein paar Horrorgeschichten ein und lest sie euch am Lagerfeuer bei einem Dosenbier vor.
Zelt2
Perspektiven wechseln
Wie wäre es, Rostock mal von einer anderen Seite zu sehen? Zum Beispiel vom Warnowufer in Gehlsdorf. Ja, selbst die 4-minütige Fährenfahrt ist in eurem Semesterticket enthalten. Macht ein Picknick und lasst die Füße ins Wasser baumeln. Das befreit und die Uni scheint sehr weit weg.
Bach
Eine Höhle bauen
Wer hat das als Kind nicht geliebt? Tipp: Zieht euch mal nicht eure schönste Kleidung an, baut aus Holz im Wald (zum Beispiel in Markgrafenheide) eine Indianerhöhle oder einen Staudamm in einem kleinen Bach. Das macht so glücklich!
Wenn ihr Fragen, Themenideen oder sonstige Kritik habt, schreibt uns gerne an karo@studentsstudents.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.