Informationsportal für Studierende in Rostock

Rostock im Winter: dunkel, kalt und langweilig – oder?

in Allgemein/Kultur/Nachtleben/Tipps von
Facebookredditpinterestmail

Viele nervt es sicherlich, mittlerweile wieder auf die gute alte Zwiebelschicht zurückzugreifen, um nicht halb zu erfrieren. Viele nervt es sicherlich auch, dass es mittlerweile quasi wieder mitten am Tag dunkel wird, sodass allmählich die jährliche Winter-Tristesse einkehrt. Damit einher gehen pure Langeweile und chronische Müdigkeit. Dabei hat der Winter in Rostock so viele schöne Dinge zu bieten!
Wir zeigen euch die Top Six der Must-Do’s in unserer guten alten Hansestadt.

Punkt Eins – Unternehmt einen Strandspaziergang

Ja richtig gehört, tut das Verrückte – mummelt euch dick ein und wagt euch nach Warnemünde. Gerade der Winter ist eine der wenigen Jahreszeiten, in denen man einmal ganz ungestört an der Küste entlang spazieren kann – abseits von Massen an Touris und dem überfüllten Strand, wie er sonst im Sommer vorzufinden ist. Zudem finden sich hier und da immer mal wieder Eisbader, die verrückt genug sind und sich ins kühle Nass schwingen, aber auch Windsurfer die sich über die von uns verhasste eisige Brise freuen; nett zu beobachten, wo man sowas nun wirklich nicht alle Tage sehen kann. Um aber auch an das gute Gewissen in euch zu appellieren: Die Küstenluft ist eine der gesündesten in ganz Deutschland. Da kann man doch auch schon einmal darüber hinwegsehen, dass diese ist, solange sie den Teufel – in Form von einer dicken Erkältung – in euch austreibt. Überwindet euch also und unternehmt einen Abstecher an einen der schönsten Orte Rostocks – auch bei diesen Temperaturen.

Punkt Zwei – Die Eishalle Rostock

Ist es draußen zwar kalt, aber nicht kalt genug, sodass der Schwanenteich oder der Mühlenteich leider nicht zugefroren sind, dann nutzt diese schöne Alternative. Für einen schmalen Taler könnt ihr über die Eisfläche der Eishalle Rostock so lange laufen, wie ihr wollt. Ihr habt keine Schlittschuhe? Kein Thema, die Eishalle verleiht euch welche zu einem geringen Aufpreis. Gerade das Mitternachtseislaufen ist eine schöne Art den Abend anklingen zu lassen, um dann später mit euren Freunden und Kommilitonen in den Studentenkeller oder in das ST weiterzuziehen. Dieses findet von Dezember bis April jeden ersten Samstag des Monats statt, wobei ihr von 19 Uhr bis ca. 2 Uhr die Kufen über die Fläche schwingen könnt.

Punkt Drei – Die Eiswelt bei Karls Erdbeerhof

Auch die Eiswelt im Karls Erdbeerhof Rövershagen gibt es lediglich im Winter zu erleben und zu bestaunen. Jeden Winter kommen hier die besten Eiskunsthauer Europas zusammen, um ein Winter Wonderland für euch zu gestalten. Dabei gibt es nicht nur Eisskulpturen zu sehen, sondern auch eine Eislaufbahn und Vieles mehr. Über die Jahre hat sich die Eiszeit von Karls um immer mehr Attraktionen erweitert, sodass nun in der 16. Eiswelt mittlerweile fast 90 Stände bzw. Attraktionen ihren Platz finden. Ab dem 22. Dezember werden hierfür dann die Pforten geöffnet. Markiert euch dieses Datum also dick im Kalender, bevor der ganze Weihnachtsspaß los geht.

 

 

 

Punkt Vier – Der Weihnachtsmarkt

Ja, schon klar. Erst vor Kurzem haben wir uns so richtig über den Weihnachtsmarkt ausgelassen – und das, wie ich finde, zu Recht! Nichtsdestotrotz hat der alljährliche Spaß ja auch seine schönen und einzigartigen Seiten. Nicht nur, dass es nun wieder unseren heißgeliebten Glühwein an jeder Ecke der Stadt zu kaufen gibt, nein, es ist endlich mal wieder eine Menge los im guten alten Rostock. Egal ob mit Freunden, Verwandten oder Kommilitonen – es findet sich immer ein Anlass, um an der nächsten Imbissbude zu schlemmen, gegeneinander Autoscooter zu fahren, oder eben besagten Glühwein zu schlürfen. Irgendwas geht immer. Und wenn man mal ehrlich ist, so schnell wie der Weihnachtsmarkt kommt, so schnell ist er auch wieder fort – also nichts wie los!

Punkt Fünf – Der Mittelaltermarkt

Sollte der Weihnachtsmarkt dennoch viel zu viel Trubel für euch sein und ihr seid eher auf der Suche nach etwas Besinnlichem, dann besucht abseits dessen den historischen Weihnachtsmarkt. Mehr oder minder fast schon kein Geheimtipp mehr, versteckt sich der Mittelaltermarkt hinter dem Kloster zum Heiligen Kreuz. Gegen einen kleinen Wegzoll gewährt euch der Pförtner Einlass in eine wesentlich entspanntere Atmosphäre mit einem Gefühl von Ruhe und Besinnung, die ihres Gleichen sucht. Gönnt euch statt dem klassischen Glühwein doch einmal einen heißen Met zu einer zünftigen Keule. Währenddessen könnt ihr zu jeder vollen Stunde ein kostenloses Bühnenprogramm beobachten. Für Unterhaltung und Abwechslung ist hier also wirklich ausreichend gesorgt. Klingt doch verlockend, oder?

Punkt Sechs – Geht Rodeln

Ohne Schnee gestaltet sich das natürlich etwas schwer, aber vertraut mir: Die weißen Flocken werden noch auftauchen und bis dahin rüstet euch mit einem Schlitten und lokalisiert die besten Rodelspots! Allerdings wären wir nicht StudentsStudents – der freundliche Helfer von nebenan – wenn wir da nicht den ein oder anderen Tipp mit in petto hätten. Sowohl der Schwanenteich, als auch der Barnstorfer Wald bieten sich hervorragend für eine rasante Rutschfahrt an. Selbst im doch so platten Mecklenburg! Der wahre Kenner unter euch alpinen Spitzensportlern weiß jedoch, dass die besten Bedingungen am Mühlenteich herrschen. Ein Berg mit steilem Abhang bietet die perfekte Piste für Geschwindigkeit und Nervenkitzel. Und ja, hier im Norden ist das ein Berg. Und was für einer! Sollte es am Ende doch nicht schneien, fällt dieser Punkt wohl leider weg. Jedoch blicken wir der Sache positiv entgegen und hoffen – wie wahrscheinlich jeder andere auch – auf eine weiße Weihnacht.

Am Ende bleibt zu hoffen, dass wir euch wenigstens mit einem der sechs Punkte aus der Winter-Tristesse helfen können und dass ihr Rostock vielleicht einmal auf eine ganz andere Art und Weise kennenlernt. Gönnt euch neben dem Uni- und Alltagsstress auch mal eine Pause und nehmt euch einen der Punkte vor. Vertraut mir, es wird euch Freude bringen.

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben