StudentsStudents Rostock

6 Neuerungen in 2019, die dich direkt betreffen könnten

Das neue Jahr hat begonnen und natürlich bringt es wieder einige Änderungen mit sich. Die wichtigsten 6 Punkte, die für euch relevant sein könnten, sind hier einmal zusammengetragen.

1. Das dritte Geschlecht
Neben männlich und weiblich, gibt es ab sofort offiziell das dritte Geschlecht divers, welches im Geburtenregister zu finden ist. Ist doch super – oder? Es stimmt, dass Babys zur Welt kommen, die nicht eindeutig als männlich oder weiblich zugeordnet werden können. Aber die Gründe dafür sind unterschiedlich – das X- oder Y- Chromosomen fehlt oder das Chromosomenpaar stimmt nicht mit den Geschlechtsorganen überein. Reicht dafür wirklich ein einziges neues Geschlecht?

2. Whatsapp-Monetarisierung
„Ihr könnt Whatsapp haben, aber schaltet mal die nächsten fünf Jahre keine Werbung.“ So ähnlich könnte das Gespräch zwischen den Whatsapp-Gründern und Facebook 2013 ausgesehen haben. Jetzt, besagte fünf Jahre später, ist bestätigt, dass es Werbung geben wird. Wundert euch also nicht, wenn ihr in Zukunft zwischen euren Whatsapp-Stories Hotels auf den Malediven angezeigt bekommt.

Money, Money, Money

3. Ein Hoch auf’s Kindsein
Hier gibt es nicht viel zu sagen außer: ab Juli könnt ihr euch auf 10€ mehr Kindergeld im Monat freuen – falls ihr noch Anspruch darauf habt und es von euren Eltern weitergereicht bekommt!

4. BAföG
Hier soll es ab dem Wintersemester 2019/2020 schon mehr Änderungen geben. Die wohl größte ist die Anhebung der Wohnpauschale, die derzeit noch bei 250€ liegt und auf 325€ erhöht werden soll. Auch die Freibeträge auf das Einkommen der Eltern und die Bedarfssätze sollen erhöht werden, sodass der Höchstsatz statt 735€ dann 850€ beträgt. Die Änderungen werden kommen, aber offiziell ist der Termin zum Wintersemester noch nicht fest. Und dann müssen wir auch noch mit der Erhöhung von Krankenkassenbeiträgen rechnen – ob BAföG-Empfänger oder nicht!

5. Mindestlohn
Seit diesem Monat gibt es mehr – das ist die gute Nachricht. Allerdings auch nicht allzu viel. Man möchte sich ja nicht beschweren, aber 0,35€ machen den Kohl halt auch nicht mehr fett. Für Studenten, die teilweise auf Mindestlohnarbeit angewiesen sind, bedeutet das immer noch viel Arbeit neben dem sonst schon stressigen Studium.*

In Rostock

6. Fahrplanänderungen
Fahrplanänderungen zum Beginn des Jahres sind nervig, aber nichts Neues. Wirklich cool sind die Busneuerungen. Es wird eine Expresslinie von Lütten Klein Zentrum bis zum Dierkower Kreuz geben – nur 23 Minuten dauert die Fahrt! Zudem soll die Streckenführung der Linie 39 erweitert werden. So ist die Fahrt von Lütten Klein und umliegenden Stadtteilen bis in die Stadt umstiegsfrei möglich und durch den Anschluss an den Südstadt-Campus ist auch das Verkehren zwischen den Uni-Standorten teilweise vereinfacht. Mehr Infos dazu gibt es hier.

BONUS: Die StudentsStudents-Karte
Ja, im Titel steht, dass es nur 6 Neuerungen gibt, aber das hier wurde von euch lange herbeigesehnt und ab dem Sommersemester 2019 könnt ihr mit der Karte wieder richtig sparen. Klingt gut? Dann könnt ihr hier gleich weiterlesen!

*Hier noch mal der kleine Hint, dass unser großer Bruder Staff Eins mit min. 12€ Stundenlohn ein Zeichen setzt!

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar