Informationsportal für Studierende in Rostock

troll kommentare

Die große Pro-Kontra-Liste: Wie schön/blöd sind Facebook-Diskussionen?

in Allgemein von
Facebookredditpinterestmail

Facebook-Diskussionen sind des einen Freud und des anderen Leid. Manch einer zieht seine gesamte Lebensenergie aus ein paar pseudo-cleveren Bemerkungen, die er nur ablässt, weil es irgendwo anders im Leben hapert. Die nennt man Trolle. Wieder andere erwecken den Anschein, sie wollten wirklich diskutieren, steigen aber sofort aus, wenn jemand mit schlagkräftigen Argumenten um die Ecke kommt. Und dann gibt es die Durchhalter, die wieder und wieder recherchieren und argumentieren und die wachbleiben, bis die Wolken wieder lila sind. Aber bringt das überhaupt etwas?

Multikulti
Auch wir bekommen Fanpost, diese hier ist eher harmlos #troll

Pro: Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut

Die meisten von uns sind doch mit Meinungsfreiheit in der Gusche auf die Welt gekommen. Die war schon immer da, die wird auch immer da sein. Nicht ganz, denn einst mussten Menschen dafür kämpfen, ihre Meinung frei äußern zu dürfen und in vielen Ländern ist es noch immer ein Kampf. Hin und wieder darf man da ruhig dankbar sein.

Kontra: Nicht jeder füttert seine Meinung mit Argumenten

Meinungsfreiheit bedeutet leider für viele Menschen, dass sie sagen, was ihnen in den Sinn kommt. Fakten, Studien, mehr als eine Sekunde nachdenken? MUSS ICH NICHT, ICH HAB MEINUNGSFREIHEIT! Richtig sch…schade wird es, wenn man sich nicht einmal im Klaren ist, wozu man denn eine Meinung hat. Stichwort: Ich liefere Kommentare ab, ohne vorher überhaupt den Beitrag gelesen zu haben.

Meinung
Ahnung und Bildung gehören nicht zusammen, sagt Chris #lestbücher

Pro: Man kann seine Meinung äußern, ohne eine gescheuert zu bekommen

Religion und Politik können schnell zu hitzigen Diskussionen führen, fast so krass wie Meinungsaustausch über den neuesten Star Wars-Film. Wer da eine Meinung hat, die nicht bei jedem auf Liebe stößt, müsste im echten Leben wichtige Körperteile vor Schlägen schützen. Facebook-Diskussionen enden maximal in einer Blockierung und sind somit wesentlich ungefährlicher.

Kontra: Man kann seine Meinung äußern, ohne eine gescheuert zu bekommen

Wir rufen keineswegs zur Gewalt auf, aber…manch einem würde es gut tun, wenn er Konsequenzen erwarten müsste. Das Internet als (wahrgenommener) rechtsfreier Raum ist eine Katastrophe für das menschliche Zusammenleben. Denn neben gemeinen Idioten, die Beleidigungen und Hass auch auf der Straße verbreiten, wandeln sich gerade auch gemäßigte Menschen in hasserfüllte Tastenhauer, die nicht darüber nachdenken, was sie da hinaussenden. Den Bildschirm eines Gerätes zu beleidigen ist nun mal mit weniger Hemmungen verbunden, als ein Gespräch mit einem fühlenden Lebewesen.

Beleidigung Ossi
Artikel wurde von einem Ossi geschrieben, aber wen interessieren Fakten #fakekevin

Pro: Neue Perspektiven, mehr Bildung

Ja, das Internet ist ein Glück für die Bildung. Abgesehen von einigen älteren Damen und Herren, die in regelmäßigen Abständen befürchten, das Internet gelöscht zu haben, ist es in Deutschland jedem Menschen möglich, den Wissensspeicher Internet zu nutzen. Dabei sprechen wir nicht nur von Wikipedia und Co., sondern auch von Plattformen wie Facebook oder Twitter, die einem neue und teils ungefilterte Perspektiven zu Geschehnissen in aller Welt liefern.

Kontra: Echo-Kammern und Manipulation  

Cookies sind nicht nur Kekse. Das Internet ist personalisiert. Eure Google-Anfragen sind mitunter auf euch abgestimmt (trotzdem solltet ihr Filterblase googeln). Die Werbung am Seitenrand – auch abgestimmt. Eure Facebook-Freunde – auf euch abgestimmt. Hä? Ihr denkt, wir spinnen? Nein wirklich. Wir suchen uns instinktiv Menschen als Freunde (online/offline), die unsere bestehenden Meinungen bestätigen. Dieser Echokammer-Effekt erweitert also keinen Horizont, er schränkt ihn weiter ein. Kommt dann noch eine Prise „Bildungsresistenz“ hinzu, macht das Internet uns blöder.

troll kommentare

Es bleibt festzuhalten, manchmal ist auf Facebook diskutieren so, als wolle man mit einer Taube Schach spielen. Du kannst alles geben, all dein Wissen nutzen, die coolsten Züge bringen, am Ende wird dir die Taube auf das Schachbrett kacken und wegstolzieren als hätte sie gewonnen. Trotzdem (!) wir lieben es, wenn ihr eure Meinungen abgebt. Auch auf kritische Stimmen reagieren wir gerne, denn wir wollen für euch besser werden. Nur die Trolle, die keinen Mehrwert liefern wollen, für die gibt es ja längst das passende Meme und die bekommen nicht mehr Aufmerksamkeit als notwendig von uns.

(Und jetzt entschuldigt uns, wir müssen einen Lappen für die Taubenkacke holen.)

Studentsstudents

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben