Informationsportal für Studierende in Rostock

Fastfood-Friday X: Kumpirhaus vs. Marios Bistro

in Fastfood-Friday von
Facebookredditpinterestmail

VS

Erfahrung Nummer 10: Kumpirhaus vs. Marios Bistro. Türkisch gegen Italienisch. Wir haben mit 5 Leuten bestellt, davon 1 Vegetarier. Wie immer werten wir Geschmack und Schnelligkeit doppelt und wenden vergleichbare Kriterien an.

Für jene, die nicht wissen, was ein Kumpir ist: Eine große, festkochende Kartoffel, die in einem dreistöckigen Ofen gar gekocht und anschließend aufgeschnitten wird. Das Kartoffelinnere wird mit Butter und Käse vermengt und beliebige Zutaten können gefüllt oder überbacken werden. 

Schnelligkeit

Kumpirhaus: 00:18:14:25

Marios Bistro: 00:32:00:06

Wir kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus! Nicht nur, dass das Kumpirhaus den absoluten Liefer-Rekord gebrochen hat, sondern dass die beinahe doppelte Zeit von Marios Bistro immer noch schneller als die meisten anderen Services war. Klasse, davon können sich andere mal ein Stück Pizza abschneiden.

Kumpirhaus 2:0 Marios Bistro

Unsere Bestellung bei Marios Bistro.
Unsere Bestellung bei Marios Bistro.

Geschmack

Kumpirhaus: Kumpirs sind Geschmackssache. „Mir hat gefallen, dass die Jalapeňos nicht so doll scharf waren“, sagt unser Tester, dessen Geschmack Kumpirs eigentlich nicht so treffen, sie dafür aber „okay“ fand. Die andere Kumpir-Testerin geht bei der Schärfe konform – sie war angenehm und habe nicht den Geschmack des Gerichts zerstört. Das mit Butter und Käse vermengte innere der Kartoffel war sehr weich und lecker. Die Schale der Kartoffel leicht knusprig. Super!

Marios Bistro: Unser vegetarischer Pizza-Tester gibt der Funghi-Pizza in Schulnoten eine solide 2. Ein Pluspunkt seien für ihn die vielen Pilze gewesen. Die Spaghetti Milano ließen das „Milano“ vermissen: Unser Tester gibt an, es sei nur eine Sahnesoße mit Hähnchen („ganz gut“) drin gewesen – keine Kräuter, leider etwas lieblos. Außerdem habe Salz gefehlt. Die Spaghetti FC Hansa wurden ähnlich bewertet – unser Tester hätte sich für 7,50 Euro etwas mehr Liebe bei der Zubereitung erhofft. „Das hätte ich mir auch selber machen können“, sagt er. Die Verbindung zum FC Hansa ist übrigens bei dem Gericht nicht erkennbar. In jeder Gericht-Kategorie gibt es ein Gericht, das den Titel „FC Hansa“ trägt. Finden wir ein bisschen konstruiert, weil die Gerichte keine erkennbaren Verbindungen zum Drittligisten aufweisen.

Fazit: Die Kumpirs haben keinen Minuspunkt bekommen, Marios Bistro leider zwei bei den Spaghetti-Gerichten. Da aber beim Kumpirhaus keine große Vielfalt bestellt wurde und die Pizza trotz Dosenpilzen bei Mario gut war, teilen wir die 2 Punkte, die wir bei dieser Kategorie vergeben dürfen, auf beide auf.

Kumpirhaus 3:1 Marios Bistro

Unsere Bestellung beim Kumpirhaus.
Unsere Bestellung beim Kumpirhaus.

Frische 

Kumpirhaus: Die Jalapeňos waren sehr knackig und schmeckten frisch. Das hat uns gefreut. Die Ofenkartoffeln waren heiß und schmeckten allgemein sehr frisch.

Marios Bistro: Die Pilze auf der Pizza seien „wahrscheinlich aus der Dose gewesen“. Aber die Pizza war sehr heiß – genau wie die beiden Nudelgerichte. Die waren so weit frisch – allerdings enthielten sie auch kein Gemüse oder Kräuter.

Fazit: Pilze aus der Dose mag niemand.

Kumpirhaus 4:1 Marios Bistro

Die Pizza von Marios Bistro war zwar mit Dosenpilzen belegt, aber war geschmacklich gut.
Die Pizza von Marios Bistro war zwar mit Dosenpilzen belegt, aber war geschmacklich gut.

Vielfalt

Kumpirhaus: 3 Suppen, 5 Salate, 8 Pizzen, 11 Kumpirs und 4 Wraps. Zur Verteidigung muss gesagt werden: Der Laden hat sich nun mal auf Kumpirs spezialisiert.

Marios Bistro: 10 Burger, 10 Salate, 47 (!) Pizzen, 10 Calzonen, 5 Dönerboxen, 7x Fingerfood, 16 Aufläufe, 10 Pastagerichte, 8 Fleischgerichte, 4x Hähnchenbrustfilet, 10 Baguettes, 9 Gyrosgerichte, 17 Dönergerichte und 4 Wraps.

Kumpirhaus 4:2 Marios Bistro

Der mexikanisch belegte Kumpir.
Der mexikanisch belegte Kumpir.

Preis

Kumpirhaus: Salate kosten im Schnitt 4,70 Euro, ein Kumpir im Schnitt 4,50 Euro, Wraps im Schnitt 4,20 Euro.

Marios Bistro: Eine Calzone kostet im Schnitt 9 Euro, eine Dönerbox 7,50 Euro, ein Burger zwischen 6,00 und 10,50 Euro, Auflaufgerichte 8,00 Euro, Pasta-Gerichte zwischen 5,50 und 8,00 Euro, Fleischgerichte zwischen 7,50 und 11,50 Euro, Hähnchengerichte im Schnitt 9,75 Euro, Baguettes im Schnitt 6,50 Euro, Gyros zwischen 5,00 und 10,50 Euro, Döner-Gerichte zwischen 4,50 und 8,50 Euro und Wraps im Schnitt 5,00 Euro.

Fazit: Kumpirs sind günstiger, allerdings auch eine kleinere Essensportion als eine Pizza oder ein Döner-Teller. Vergleichbar ist ein Kumpir von der Portion her mit Baguettes, Burgern oder anderen kleineren Gerichten. Die sind aber im Schnitt bei Marios Bistro teurer als ein Kumpir.

Kumpirhaus 5:2 Marios Bistro

Umweltfreundlichkeit 

Für Verpackungen aus Styropor und Aluminium bekommen beide keinen Punkt. Allerdings ist die Pizza natürlich in Pappe verpackt.

Kumpirhaus 5:3 Marios Bistro

Das Kumpirhaus Rostock gewinnt. Glückwunsch!

winner

 

Wenn Ihr Kritik, Anregungen oder Themenwünsche habt, her damit! Schreibt uns auf Facebook oder an karo@studentsstudents.de. Möchtet Ihr für uns schreiben? Sendet einfach ein Motivationsschreiben an die angegebene E-Mail-Adresse.

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Neueste von Fastfood-Friday

nach Oben