StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Flip Cup: Das unterschätzte Trinkspiel

Heyho, Ihr Beer-Pong-Meister, Saufnasen und Alkoholiker. Dieser Beitrag ist genau der richtige für Euch! Aber auch die schüchternen Trinker sollen sich hier nicht vernachlässigt fühlen. Beer Pong und Flunkyball kennt sicherlich jeder von Euch. Rage Cage ist dann schon etwas unbekannter. Doch wie sieht es mit Flip Cup aus? Habt Ihr davon schon einmal etwas gehört? Wir haben im Folgenden zusammengestellt, worum es bei dem Spiel geht, was es zu beachten gilt und wieso wir es kaum erwarten können, ein Flip-Cup-Turnier zu veranstalten.

Was ist Flip Cup?

Stellt Euch vor, Ihr trefft Euch mit Euren Freunden zum Vortrinken oder Feiern und jemand aus Eurer Runde hat keine Lust auf eine Partie Beer Pong. (Wofür wir im Übrigen kein Verständnis aufbringen können!!!) Ihr seid zuvor extra in den Flying Tiger gestürmt, um geeignete Becher zu kaufen und habt nebenbei noch eine Eieruhr in Form eines Softeises, zwei Wasserspritzpistolen und unzählige Backförmchen gekauft, obwohl Ihr nichts davon je brauchen werdet. Um die 0,45€ nicht umsonst ausgegeben zu haben, schlagt Ihr zum Vortrinken ein anderes Spiel vor: Flip Cup!

Für dieses wunderbare Spiel benötigt man nicht einmal einen Ball, sondern nur so viele Becher wie es Spieler gibt. Bei Flip Cup messen sich zwei Teams, beide sollten die gleiche Anzahl an Mitgliedern haben. Im Grunde reichen also zwei Spieler, um Flip Cup zu spielen, mit sechs oder mehr Personen ist es allerdings deutlich lustiger.

Einer gegen alle kann schiefgehen. Falls Ihr es dennoch probieren wollt, dann achtet darauf, dass niemand Euch filmt.

Jeder Mitstreiter erhält einen Becher und füllt ihn mit einer zuvor festgelegten Menge Bier. Anschließend wird sich an einem Tisch in einer Reihe aufgestellt. Beide Teams spielen gleichzeitig. Gestartet wird, indem jeweils ein Spieler aus jedem Team damit beginnt, seinen Becher auszutrinken. Anschließend wird der Becher auf die Tischkante gestellt und der Versuch gestartet, ihn mit der Öffnung nach unten auf den Tisch zu „flippen“. Ist ein Spieler fertig, kommt der nächste an die Reihe. Eine Runde ist vorbei, wenn alle Mitglieder eines Teams ihren Becher erfolgreich auf dem Tisch platziert haben. Gespielt werden im Normalfall mehrere Runden.

Also fassen wir noch einmal zusammen:

  1. Jeder Mitspieler benötigt einen Becher.
  2. Es gibt zwei Teams.
  3. Die Teams sollten gleich groß sein.
  4. In jeden Becher wird eine festgelegte Menge Bier gefüllt.
  5. Jeder Spieler muss zuerst das Bier austrinken und dann den Becher auf den Tisch „flippen“.
  6. Ein Spieler darf erst beginnen zu trinken, wenn das Teammitglied vor ihm seinen Becher auf den Tisch „geflippt“ hat.
  7. Das Team, dessen Spieler zuerst alle Becher mit der Öffnung auf dem Tisch platziert haben, gewinnt die Runde.
Die Flip-Cup-Regeln, inklusive der tollen Floskel bei Spielstart.

Flip-Cup– Turnier von StudentsStudents

Klingt nicht schlecht, oder? Falls Ihr Lust darauf bekommen habt, Flip Cup einmal live auszuprobieren, dann haben wir genau die richtige Veranstaltung für Euch in petto. Am 13.03.2020 führen wir von StudentsStudents Rostock das 1. Rostocker Flip-Cup-Turnier durch.

Als Location für dieses Event dient der Bunker Rostock. Gespielt wird bei uns in Teams, bestehend aus vier Personen. Mit 2 Euro pro Spieler seid Ihr dabei, das Bier stellen selbstverständlich wir. Auf die Sieger des Turniers wartet selbstverständlich auch ein kleiner Gewinn.

Parallel zum, beziehungsweise im Anschluss an das Flip-Cup-Turnier, wird unsere Semesterausstandsparty stattfinden. 90er, 2000er und HipHop gibt es dabei für Euch auf die Ohren. 22 Uhr geht’s los, der Eintritt liegt bei 2€, ist für alle StudentsStudentsKartenbesitzer jedoch frei.

Warum spielen wir bei unserem Turnier Flip Cup und nicht Beer Pong?

Auf die Idee sind wir gekommen, weil es in Rostock unzählige Beer-Pong-Turniere gibt, aber keines, wo Flip Cup gespielt wird. Darüber hinaus finden wir, dass Flip Cup noch nicht die Anerkennung bekommt, die es verdient und wollen den Bekanntheitsgrad des Spiels deshalb vergrößern.

Als Spiel ist Flip Cup deutlich adrenalingeladener als Beer Pong. Während bei Letzterem Ruhe und Gelassenheit zählen, kommt es bei Flip Cup auf die Schnelligkeit an. Das bedeutet mehr Competition und mehr Spaß!

Am besten nehmt Ihr Euch beim Spielen ein Beispiel an Kate Upton.

Haben wir Euch überzeugt? Dann meldet Euch schleunigst für unser Turnier an. Ihr erreicht uns über Facebook, Instagram oder per Mail an campus@studentsstudents.de. Wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.