StudentsStudents Rostock

Rostock ist fußballbesessen und 6 andere Lügen über unsere Stadt

lügen über rostock

Vor Kurzem erwähnte Hansa Torhüter Markus Kolke in einem Interview, dass Rostock und ganz Mecklenburg-Vorpommern fußballverrückt seien. Eine unfassbare Unterstellung! Noch viel unglaublicher ist aber, dass der Aufschrei aus der Bevölkerung ausblieb.

Nehmen wir es jetzt einfach so hin, wenn dreiste Lügen über unsere schöne Stadt Rostock verbreitet werden? Das lassen wir nicht zu. Wir haben in monatelanger Recherche herausgefunden, was man sich hinter vorgehaltener Hand so erzählt. Zieht euch warm an – am besten wählt ihr euren Anorak bei dem Wetter!

1. Lüge: Hier sind alle fußballverrückt

Totaler Schwachsinn. Nur weil ganze Schulklassen Ausflüge ins Ostseestadion machen, jede Oma am Spieltag fragt, „wie ham se denn gespielt?“ und es im Umkreis von 200 Kilometern keinen alternativen Profi-Club gibt?

via GIPHY

2. Lüge: Rostock ist die Vorzeigestadt von Meck-Pomm

Rügen, Ozeaneum, Schloss Güstrow – MV ist nicht nur Rostock. Das wissen wir auch. Dass alle zum Studieren/Arbeiten/alt werden hierherziehen, dass selbst einige Politiker, die eigentlich in Schwerin arbeiten müssten, hier wohnen, dass nur hier eine große Auswahl an Clubs und Kultur herrscht, dass es hier die beste Anbindung per Bahn, Bus und Fähre gibt … bedeutet ja nicht gleich, dass Rostock bevorteilt wird oder wie oder was?

via GIPHY

3. Lüge: Rostock hat Problemviertel

Whaaaat? Plattenbau heißt ja wohl nicht gleich Problemviertel. Nur weil die nicht ausgestellten Herdplatten, die Familienstreits mit Polizeibeteiligung und gelegentliche Schüsse mit Luftgewehren in einigen Vierteln häufiger vorkommen. Passiert halt mal. Scharf geschossen wurde allerdings zuletzt nur in der Innenstadt auf Hunde und Zebras.

via GIPHY

4. Lüge: Freizügig wie in der DDR

Sind zwei der fünf beliebtesten Beiträge auf unserer Seite über Freie KörperKultur? Ja. Ist eines der Wahrzeichen der Stadt der Pornobrunnen? Ja. Ziehen sich die Fans des FC Hansa regelmäßig aus, auch wenn wir einstellige Temperaturen haben? Ja. Aber deshalb sind wir nicht freizügig oder so.

via GIPHY

5. Lüge: In Rostock gibt es nur Baustellen

Absurd. Hier gibt es nicht nur Baustellen! Erst letztens konnten wir vom Südtstadt Center bis zum Hauptbahnhof fahren, ohne eine einzige Baustelle zu sehen! (Okay, also zur Nordseite des Hauptbahnhofs natürlich, auf der ZOB-Seite wird halt gerade gebaut).

via GIPHY

6. Lüge: Hier kann man nur am Wochenende feiern

Gemessen an den geöffneten Clubs in der Stadt mag es schon etwas M.A.U. aussehen. Dafür gehen wir zum Feiern aber auch in den KELLER und haben einen Club ZWISCHEN zwei BAUten. Wenn wir ins THEATER gehen, gibt (D)ES FRIEDEN(S) gleich mit dazu und in unserer STADT steht sogar ein PALAST. Wir BUNKERn unsere Partys halt gerne am Wochenende – na und? Dafür sind Privatpartys umso geiler!

via GIPHY

7. Lüge: Wir sprechen komisch

Hammär unfair, dass wir hier oben an der Küste leben und uns anhören müssen, dass wir komisch sprechen. Sachsen, Bayern, Schwaben kommen hierhär und wundärn sich über unsere Vorliebe für ER-Betonungen. Oh, die Ironie!

Ein echtär Rostockär lässt sich davon abär nicht aufhalten. Kritikär können gärne spotten, wär uns kennt, där weiß uns abär zu schätzen.

via GIPHY

Gut, dass wir das jetzt geklärt haben. Alle Lügen zu 100 Prozent widerlegt und jetzt können wir ruhig schlafen gehen, obwohl wir lieber vorher die Tür abschließen hier in Groß Klein und eigentlich auch ganz gerne noch feiern gegangen wären, aber heute ist doof. Wir sind jedoch Hammär froh, heute nicht mehr los zu müssen, weil es mit den Baustellen doch mal länger dauert. Zum Glück kann man die Tickets für Hansa jetzt auch online bestellen und es gibt im Vergleich zum Rest des Landes ja auch so viele Vorverkaufsstellen. Doch jetzt überarbeiten wir erst einmal unseren FKK-Text, den ihr so liebt.

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar