StudentsStudents Rostock

Rostock bei Regen: Was kann man unternehmen?

Rostock bei Regen

Mit dem Herbst kommen vermutlich auch viele Regentage auf uns zu. Leider. Grund genug, um zu schauen, was unsere Hansestadt auch an verregneten Tagen zu bieten hat, denn neben Sonne, Strand und Meer warten selbstverständlich noch ganz andere Aktivitäten auf einen. Im Folgenden schaffen wir euch dafür Anreize und zeigen, dass man auch bei Schietwetter nicht zu Hause bleiben muss!

HCC Rostock

Seid ihr Sportfanaten oder begeisterungsfähig für (ausgefallene) Aktivitäten? Dann ist das HCC-Rostock euer El Dorado für Spaß und Bewegung! Neben Bowling-, Tennis- und Fitnessangeboten, kann man im Sportcenter nämlich auch minigolfen, im Escape-Room rätseln oder mit seinen Freunden Lasertag spielen.

Gerade an verregneten Tagen bietet das HCC deshalb ein breites Portfolio an Aktivitäten. Zwar ist das Center etwas am Rande von Rostock gelegen, mit dem Bus jedoch, kommt man sehr gut dorthin. Wer also vorgibt, bewegungsaffin zu sein, ist hier an der richtigen Adresse!

Führung durchs Ostseestadion

Wer auch unter der Woche unserem FC Hansa nahe kommen möchte, kann sich für eine Stadionführung anmelden. Dabei wird man unter anderem auch durch den Presseraum und durch die Umkleidekabinen geführt – an Orte also, die man unter normalen Umständen nie zu Gesicht bekommen würde!

Führung Ostseestadion Rostock
Das Ostseestadion: Auch an keinen Spieltagen interessant!

Gruppen- oder Einzelführungen erfolgen allerdings erst nach Absprache und auch nur montags bis freitags in Wochen der Auswärtsspiele (montags & dienstags in Wochen der Heimspiele). Eine spontane Anfrage bei schlechtem Wetter wird deshalb vermutlich nur wenig bringen. Allerdings kann man hierbei die Wetterprognose zu Rate ziehen und in weiser Voraussicht eines künftigen verregneten Tages vorab buchen. Problem gelöst und einmaliges Stadionerlebnis erhalten!

Darwineum im Rostocker Zoo

Ebenso interessant ist ein entspannter Spaziergang durch den Zoo. Bei schlechtem Wetter aber vor allen Dingen durch das Darwineum! Wenn man spezielles Interesse (oder Nachholbedarf) in der Evolutionsgeschichte hat, ist es möglich, sich hier stundenlang aufzuhalten und dazuzulernen.

Natürlich gibt es neben den ganzen Informationstafeln auch viele Tiere zu beobachten. Dazu zählt unter anderem das riesige Affenhaus oder ein wunderschönes Aquarium. Sollte der Himmel nach eurem Aufenthalt im Darwineum sogar noch aufklaren, kann man einen Besuch im Zoo direkt anhängen. Dieser ist im Preis mit inbegriffen – versteht sich.

Spaziergang durch Warnemünde

Ja, ihr habt richtig gehört! Natürlich ist Warnemünde bei sonnigem Wetter wunderschön. Mindestens genauso toll ist es hier aber auch bei Schmuddelwetter! Gerade dann kann man beobachten, wie die raue See brachial gegen die Mole prischt und das Wasser meterhoch fliegt. Oder wie sich der Himmel finster über einem zusammenbraut. Sicherlich kann das ziemlich ungemütlich sein, aber das Erleben der Natur entschädigt dafür allemal.

Strand Spaziergang Mole
Warnemünde: Auch bei Schietwetter einen Besuch wert!

Felshelden

Wer auf Warnemünde nicht verzichten möchte, es aber dennoch lieber trocken mag, kann den Felshelden einen Besuch abstatten. Unser Partner der StudentsStudents-Karte bietet euch tolle Indoor-Bouldermöglichkeiten zu einem schmalen Taler.

Dabei könnt ihr neben Schnupperkursen auch Technikkurse wahrnehmen, um eure Boulderfertigkeiten zu verbessern. Erreichbar sind die Felshelden ganz einfach mit der S-Bahn, welche gegenüber bei der Station „Warnemünde Werft“ hält. Klettermaxen sollten sich an Regentagen also diese Adresse merken!

Wir hoffen durch diese Anreize etwas Sonne in euren verregneten Tag gebracht zu haben! Fallen euch noch mehr Möglichkeiten ein, dann teilt sie uns doch in den Kommentaren mit!

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar