StudentsStudents Rostock

5 Bands aus Rostock, die man kennen sollte!

Unbekannte Bands aus Rostock

Oft bringt man mit Rostock neben Möwengeschrei und Fischbrötchen auch Marteria oder Feine Sahne Fischfilet in Verbindung. Dass diese beiden Künstler(-gruppierungen) in unserer Region verankert sind, ist bekannt. Im Schatten derer befinden sich allerdings Rostocker Bands, die musikalisch mindestens genauso gehaltvoll erscheinen. Diesen Bands möchten wir hiermit eine kleine Bühne geben und euch eventuell sogar auf den Geschmack bringen.

Coogans Bluff

Die seit 2003 existierende Band hat sich in Rostock gegründet und mittlerweile sage und schreibe 6 Alben hervorgebracht. Wer Lust auf einen Mix aus Stoner Rock und psychedelischer Musik hat, ist hier definitiv an der richtigen Adresse. Coogans Bluffs Musik kommt dementsprechend abwechslungsreich und originell daher. So finden sich unter anderem auch ein Saxophonist und ein Posaunist im Quintett wieder, welche zeitweilig einen unverwechselbar funkigen Sound entwickeln!

Eine wirklich coole Rostocker Band also, welche man unbedingt einmal gehört haben sollte. Passenderweise gehen Coogans Bluff nächstes Jahr auf Tournee, sodass ihr sie am 24. April 2020 live im Peter-Weiß-Haus erleben könnt.

Coogans Bluff – You And Me

Waving The Guns

Genau wie Feine Sahne steht auch Waving The Guns (WTG) bei Audiolith unter Vertrag. Die Rostocker HipHop-Gruppierung hat sich 2012 gegründet und seitdem 3 Platten in ihrer Diskographie zu verzeichnen. Vornehmlich rappen WTG über politikbezogene Dinge mit einer deutlichen antifaschistischen Grundhaltung, hin und wieder sind aber auch lockere Themen dabei.

Sie treten meist in kleineren Clubs, wie dem M.A.U. auf, wobei sie stets maskiert bleiben, um ihre Identität nicht preis zu geben, was ihnen natürlich ein urbanes und mysteriöses Image zukommen lässt. Aktuell sind leider keine Konzerte in Rostock geplant, jedoch kann man WTG am 25. Januar 2020 live im Übel&Gefährlich (Hamburg) erleben.

Dritte Wahl

Die mit Abstand etablierteste Band auf unserer Liste ist definitiv Dritte Wahl. Kein Wunder, immerhin existiert die Band seit 1986 und ist in der Punkrock-Szene deutschlandweit bekannt, womit sie zur festen Größe der Szene zählen. Dritte Wahl nennen 10 (!) Alben ihr eigen, auf denen es feinsten Punkrock zu sozialkritischen, politischen, aber auch emotionalen Themen zu hören gibt.

Ihren Bezug zu Rostock macht die Band immer wieder durch passende Lieder deutlich. So singen sie nicht nur über Rostock und den Norden, sondern unter anderem auch auf plattdüütsch und im maritimen Ambiente. Zwar nicht ausschließlich – aber ihre Verbundenheit zu Rostock tragen sie absolut nach Außen! Wer Dritte Wahl also noch nicht kennt, sollte definitiv einmal reinhören, um beim nächsten Partygespräch über Rostocks Musiker nicht blöd dazustehen.

Dritte Wahl – Runde um Runde

Jane And The Rain

Auch wenn Jane And The Rain zugezogene Rostocker sind, gehören sie auf diese Liste, denn ihre Karriere hat die noch junge Band in unserer Hansestadt gestartet. Mit Erfolg. Im ersten Jahr hat die Band bereits mehr als genug Anfragen für Gigs erhalten und ist eine der Newcomer Bands Rostocks.

Das erste Album ist für das nächste Jahr geplant, auf dem die Band vermutlich genauso rockig klingen wird, wie in ihren bisherigen Songs. Man darf also gespannt sein, was von der frischen Band noch kommen wird!

Crushing Caspars

Auch die Jungs von Crushing Caspars dürfen auf unserer Liste nicht fehlen. Die Band ist bereits seit 1995 aktiv. Seitdem haben die Crushing Caspars 7 Alben hervorgebracht und spielen häufig in und um Rostock. Sie ordnen sich selbst in das „Baltic Sea Hardcore“ Genre ein und machen dementsprechend harte, laute und schnelle Musik, die kein Zuckerschlecken verspricht. Oft auch mit Rostock- oder Küstenbezug.

Aufgrund der Genre-Ähnlichkeit zu Dritte Wahl ist es kein Wunder, dass diese beiden Bands miteinander befreundet sind und die Crushing Caspars deshalb oft als Vorband bei den Vorweihnachtskonzerten von Dritte Wahl im M.A.U. anzutreffen sind beziehungsweise waren. Liebhaber harter Musik werden an dieser Band also nur schwer vorbei kommen.

Crushing Caspars – Viva La Rostock
(Achtung: laut!)

Wir hoffen euren musikalischen Horizont ein wenig erweitert zu haben, zumindest, was die lokalen Bands und Künstlergruppierungen angeht. Manchmal trifft eben doch das Sprichwort „Das gute liegt so nah!“ zu. In diesem Sinne: Have fun and support your locals!

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar