StudentsStudents Rostock

Quiz: Welcher Studenten-Typ bist du?

Deine Freunde sagen, du bist ein armer Schlucker? Stimmt denn das auch wirklich? Finde es heraus! Schnapp dir Stift und Papier und schreibe die Buchstaben deiner Antworten auf, damit du sie am Ende zusammenzählen kannst. Mal sehen, vielleicht bist du ja doch der Bonze unter deinen Kommilitonen!?

(1) Die Prüfungen kommen näher. Wann beginnst du mit dem Lernen?

a) Mein professioneller Nachhilfelehrer sagt, dass fünf Wochen genügen sollten.
b) Kommt drauf an, wie ich zwischen meinen vier Nebenjobs Zeit finde.
c) Sobald mir meine Kommilitonen ihre Mitschriften geschickt haben.
d) Ich teile mir den Lernstoff über das Semester ein, damit ich vor den Prüfungen nicht so viel Stress habe.
e) Wenn ich eine Woche vorher richtig durchziehe, sollte das reichen.

(2) Was machst du wirklich, wenn du zum „Lernen“ in der Bib bist?

a) Den DAX beobachten.
b) Kleingeld zusammenkratzen, damit ich mir einen Schokoriegel aus dem Automaten holen kann.
c) Da sind mir zu viele Leute. Ich lerne lieber zu Hause.
d) Was soll ich denn anderes machen, als meine Präsentation für nächsten Monat vorzubereiten?
e) Noch schnell zu morgen ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter mit Expressversand bestellen.

(3) Dein Laptop ist kaputt. Was machst du jetzt?

a) Mir bei Saturn fix einen neuen kaufen.
b) Handschriftlich weiter machen.
c) Ich benutze einfach meinen alten, den ich hier noch irgendwo rumliegen habe.
d) Ist nicht weiter schlimm. Alles Wichtige ist auf meiner externen Festplatte gespeichert.
e) Mich eingraben.

(4) Was trägst du am liebsten in der Uni?

a) Ein vernünftiges, gut sitzendes Hemd sollte schon drin sein.
b) Meine T-Shirts von vor 7 Jahren. Die sind schon perfekt eingetragen.
c) Ein Shirt und eine Hose.
d) Bequeme, praktische Kleidung, die aber auch was hermacht, damit ich nach dem Seminar vielleicht noch spontan Freunde treffen kann.
e) Da ich meistens verschlafe, einfach das, was gerade rumliegt.

(5) Was machst du, wenn du ausnahmsweise mal nicht in der Uni bist?

a) Golfen und Tennis spielen.
b) Altpapier lochen, damit ich heute Abend wenigstens Konfetti mit zur Party bringen kann.
c) Zu Hause zocken.
d) Seminare nach- und vorbereiten und wenn dann noch Zeit ist, schon mal für die Prüfungen lernen.
e) Chillen, Feiern, Spaß haben! Bis zu den Prüfungen ist ja noch ein bisschen Zeit.

(6) Wo schnabulierst du?

a) Ich lasse mir die Pizza nach Hause liefern.
b) Meistens lade ich mich zum Essen bei meinen Freunden ein.
c) Irgendwo, wo nicht so viele Menschen sind.
d) Zusammen mit Freunden und Kommilitonen in der Mensa.
e) Unterwegs in der Bahn auf dem Weg zur Uni.

(7) Deine Freunde beschließen heute Abend spontan am Hafen zu Grillen. Was bringst du mit?

a) T-Bone-Steaks für alle.
b) Plastikbecher und Bier, das hier letzte Woche jemand bei der WG-Party vergessen hat.
c) Was für Freunde?
d) Selbstgemachten Nudelsalat.
e) Auf dem Weg kann ich im Rewe noch schnell ein Packen Würstchen holen.

(8) Was willst du nach deinem Studium machen?

a) Erfolgreicher Start-Up-Unternehmer sein.
b) Einfach erstmal arbeiten und ein bisschen Geld zusammensparen.
c) Irgendwas mit wenig Kundenkontakt.
d) Ich möchte einen schönen Beruf, der meinem Studium entspricht und mir Spaß macht.
e) Mal schauen, was sich so ergibt.


So, und jetzt alles schön zusammenzählen:

Überwiegend a): Der Bonze
Du hast es im Studienalltag hier und da vielleicht ein wenig leichter als andere, Geld macht’s möglich. Das heißt aber nicht, dass du weniger ambitioniert bist, ganz im Gegenteil. Mit deiner glorreichen Zukunft im Blick achtest du auf dein Auftreten und teilst deine Kohle gerne mit Freunden!

Überwiegend b): Der arme Schlucker
Neben all deinen Jobs wurstelst du dich gerade so durch dein Studium. Das nimmt dir aber keiner übel. Du bist sparsam, auf dem Boden geblieben und mit deinen alten T-Shirts sogar ziemlich liebenswürdig! Irgendwann wird auch für dich eine bessere Zeit kommen, da sind wir uns ganz sicher.

Überwiegend c): Der Unsichtbare
Du hältst dich aus allem raus und Menschen kommen dir generell komisch vor. Zu Hause fühlst du dich am wohlsten, deswegen verbringst du dort auch die meiste Zeit. Nur zu Prüfungen musst du dich dann wohl oder übel doch mal blicken lassen.

Überwiegend d): Der Vorbildliche
Du hast dein Studium voll im Griff. Du bist strukturiert, planst alles im Voraus und bist praktisch veranlagt. Zusammen mit deinen Freunden organisierst du gerne kleine Partys oder jegliche andere Art von Treffen. Mit deiner sozialen Ader kommst du gut bei deinen Mitmenschen an.

Überwiegend e): Der Last-Minute-Macher
Du bist der Klassiker unter den Studierenden. Der, der immer alles auf den letzten Drücker macht, nicht die brillantesten Noten hat, aber trotzdem ganz ok durch das Studium kommt. Du genießt dein Leben in vollen Zügen, solltest aber vielleicht zu deinem eigenen Wohl das ein oder andere Mal deine Prioritäten überdenken.


Und? Wer ist’s geworden?

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar