StudentsStudents Rostock

7 Ideen für die Projektwoche

uni rostock ausgleichswoche

Die offiziell als Projekt- und Ausgleichswoche betitelte Zeit des Sommersemesters, die heute anbricht, ist seit Jahren ein Phänomen. Viele Studierende der Uni Rostock setzen sie einfach mit „frei“ gleich, weil es eh keine Projekte gibt  – oder je gegeben hat.

Für all diese Rostocker kommt jetzt eine Liste mit Dingen, für die man die Projektwoche nutzen kann. Für diejenigen, die bereits aufgeregt einen wütenden Facebook-Kommentar verfassen, weil sie gar nichts von alledem tun können, ist Punkt Nummer 4 gedacht.


1. Kurzurlaub

Urlaub kann man doch in den Semesterferien machen, nicht wahr? Schon wahr, aber auch ein bisschen falsch. Der Vorwurf der studentischen Faulheit geht häufig damit einher, dass wir – ähnlich wie die Lehrer – den ganzen Sommer frei hätten.

In Wahrheit gibt es Prüfungen und Hausarbeiten, die sich nicht alleine schreiben. Habt ihr dann auch noch ein ganz spezielles Fach (ihr kennt es) oder einen ganz speziellen Dozenten (ihr wisst schon welchen) erwischt, dann erfahrt ihr erst im Juli, wann eure Prüfungen sind und in die Sprechstunde für die Hausarbeit kommt ihr erst, wenn Hanse Sail ist.

Sobald ihr euch dann endlich mal Zeit nehmen könnt – oder es halt einfach tut, obwohl ihr eigentlich noch nicht soweit seid – dann ist Hochsommer, die Freunde wollen abends in den Studentenkeller und eigentlich könnt ihr ja auch nicht wegfahren, weil ihr doch irgendwie ein schlechtes Gewissen habt.

Warum also nicht einfach den Kurzurlaub in die Projektwoche legen? Es ist vielleicht ein bisschen spät, um gleich bis auf die Malediven zu fliegen, aber ein paar Tage in den Harz, nach Berlin oder zu den Eltern (siehe Punkt 7) sollte schon drin sein.


rostock projektwoche uni

2. Serienmarathon (im Freien)

Einmal kurz geblinzelt und schon ist Ostern vorbei und die Prüfungen stehen vor der Tür. Kennt man halt. Währenddessen stapeln sich die DVDs, die man gucken ka- … nur ein Scherz! Währenddessen ist die Watchlist bei Netflix und Amazon Prime länger als das Antwort-PDF der CDU.

Also warum der Projekt- und Ausgleichswoche nicht alle Ehre machen? Euer Projekt ist eine Serie und dabei gleicht ihr auch noch den Stress der letzten Wochen aus und bereitet euch auf den der künftigen Wochen vor.

Bei schönem Wetter lässt sich der Serienmarathon sogar nach draußen verlegen. Ist man alleine, reicht der Laptop mit Kopfhörern – in der Gruppe sucht man sich eine Wand, fragt, wer einen Projektor hat und bringt Campingstühle mit.


uni lernen netflix

3. Lernen

Was für ein dämlicher Tipp, oder? Wissen doch alle, dass wir lernen müssen. Dafür braucht es nicht die Projektwoche oder die Dösbaddel von StudentsStudents, die uns daran erinnern.

Wer diesen Tipp jedoch einfach in die Ecke wirft wie die verwöhnten Warnemünder Möwen ein minderwertiges Fischbrötchen, der verpasst eine Chance. Der Sommer steht bereits in den Startlöchern, die Prüfungen sind nur noch wenige Wochen entfernt – jede, wirklich jede Stunde, die ihr mit der Uni verbringt, wird euch am Ende viel wert sein.

Ganz besonders, wenn eure Kommilitonen in den Kurzurlaub fliegen, einen Serienmarathon starten oder stricken lernen. Denen werdet ihr in der heißen Phase des Semesters einiges voraus haben, wenn ihr nur an 4 Tagen in der Projektwoche je 1 Stunde lernt.


lernen in der projektwoche

4. Dich darüber beschweren, dass du tatsächlich Projekte hast

Die Torfköppe von StudentsStudents diskriminieren mal wieder gegen Minderheiten, schöne Schande. Haben die nichts Besseres zu tun? Doch, haben wir, siehe Punkt 6, aber keine Sorge, wir denken auch an euch!

Dieses Semester müssen mehr Studis als gewöhnlich in der Projektwoche auch wirklich in die Uni gehen. Durch Feiertage und die Studentische Vollversammlung sind viele Veranstaltungen ausgefallen, die jetzt nachgeholt werden.

Außerdem gibt es ja noch die Fächer – beispielsweise im Lehramt – die tatsächlich Projekte starten. Wir geben euch hiermit die Erlaubnis (dazu sind wir weder berechtigt, noch wollt ihr es hören), die ganze Zeit darüber zu meckern, dass alle anderen frei haben und ihr nicht.


uni rostock projekte

5. Ein neues Hobby anfangen

Daniel wollte schon immer stricken lernen. Doch wann immer Daniel sich ein Tutorial bei YouTube anschaut, versinkt er in den Tiefen des Internets, bevor er feststellt, dass er ja morgen Vorlesung hat und somit ins Bett muss.

In der vorlesungsfreien Zeit klappt es ganz sicher, denkt sich Daniel und nimmt sich ganz fest vor, endlich die ersten Handgriffe zu üben. Seine Freunde glauben ihm kein Wort, Daniel ist ein Schnacker.

Sei nicht wie Daniel, starte wirklich ein neues Projekt, ein neues Hobby, eine Investition in dich selbst!

Pro Tipp für Kreisklassefußballer: Aktuell findet die Fußballweltmeisterschaft der Frauen statt. Je schlechter ihr selbst spielt, umso häufiger solltet ihr bei Facebook, Instagram und Twitter darüber lästern, wie schlecht ihr Frauenfußball findet. Ihr könnt euch dabei mit tausenden anderen Intelligenzallergikern zusammentun, die dieses Hobby bereits betreiben.


stricken ist ein cooles hobby

6. Bei StudentsStudents coole Preise gewinnen

Wir nehmen diesen Beitrag an der ein oder anderen Stelle nicht ganz ernst. Jetzt allerdings, wird es wichtig: Wenn ihr wirklich die Projektwoche nutzen wollt, dann räumt halt kräftig bei uns ab!

Am Mittwoch werden wir nämlich tatsächlich zur Uni gehen und euch noch mal auf unsere StudentsStudents-Karte aufmerksam machen. Und weil wir nichts zu tun haben, haben wir bei einigen unserer Partner angefragt, ob wir nicht noch etwas verlosen.

Wir können schon mal einige Hinweise geben: Aus unserem letzten Gewinnspiel sind noch 1 Gutschein für ein Bewerbungsfotoshooting (Yves Timmermann) und 1 Stoffbeutel vom Studentenkeller übrig. Außerdem haben die Felshelden Rostock und Fernkost Pacek sich noch etwas überlegt.

Los geht es Mittwochfrüh bei uns auf Instagram – ihr dürft gespannt sein.


studentenrabatt rostock

7. Die Familie besuchen

Dieser letzte Tipp ist mehr ein Wunsch unsererseits. Genau wie der aufgeschobene Urlaub, ist der aufgeschobene Besuch zu Hause häufig erstes Opfer der stressigen Prüfungszeit. Anders ist, dass die Reisegesellschaft aber nicht denken wird, dass ihr sie nicht mehr lieb habt, weil ihr nie vorbeikommt.

Wir können hier von Partys, Serien und Strickabenteuern erzählen so oft wir wollen, die Menschen, die euch wichtig sind, müssen euch … naja, wichtig sein. Also besucht Familie und Freunde, die ihr bisher viel zu wenig seht. Schiebt das nicht vor euch her.

Familie und Freunde sind wie Prüfungen, wenn ihr sie schiebt, wisst ihr nicht, ob sie beim nächsten Mal noch da sind. Dann kommt schnell der Schock, wenn ihr feststellt, dass all die Dinge, die ihr nebenbei gemacht habt, gar nicht so wichtig waren.


studium familie heimweh

Projekt- und Ausgleichswoche in Rostock- wie nutzt Du sie?

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar