StudentsStudents Rostock

Was Erstis über Rostock denken: von Nazis, Riesen und deplatzierten Meerjungfrauen

StudentsStudents hat ein paar unserer neuen Erstis gefragt, was sie für ein Bild von Rostock hatten, bevor sie Stadt und Leute kennenlernten. Die Antworten sind…wie würde Katja Burkard von Punkt 12 es noch gleich formulieren? Ach, ja: “süth”.

Mark, 20, Kassel, Maschinenbau-Ersti
In meinen Vorstellungen war Rostock immer eine marode, raue Hafenstadt. Vielleicht sogar ein bisschen wie eine Stadt in England – mit viel Arbeitercharme und Backsteinhäusern.

Svenja, 18, Köln, Umweltingenieur-Ersti
Meine beste Freundin studiert hier schon ein Jahr. Für mich war Rostock vorher gar nicht wirklich ein Begriff, muss ich zugeben. Ich wusste, dass die Stadt irgendwo im Osten liegt, aber das war´s dann auch.

Elli, 21, Dresden, Soziologie-Ersti
Küstenstolz. Die Leute identifizieren sich stark damit, dass sie aus dem Norden kommen und lassen das auch raushängen. Maritimer Stil, wohin man schaut. Gestreifte T-Shirts, Anker-Tattoo, Beanies usw. Die ganzen Klischees. Ich glaub, die findet man hier.

Moin, Rostock! Ahoi, Erstis!

Mandy, 19, Jena, Agrar-Ersti
Den Rostocker stelle ich mir hart aber herzlich vor. Eben so typisch norddeutsch. Spricht nicht viel, lacht nicht viel, trinkt viel und ist ehrlich – vielleicht auch ein bisschen assi, aber mit dem Herz am richtigen Fleck.

Kopenhagen oder Rostock – Hauptsache Schweden.

Felix, 19, Duisburg, Wirtschaftsinformatik-Ersti
Das ist mir fast peinlich, aber ich dachte bis vor Kurzem, dass diese berühmte Statue von der Meerjungfrau in Rostock steht. Ich wurde dafür neulich hart ausgelacht – weil die steht ja scheinbar in Kopenhagen.

Ulrike, 18, Rosenheim, Erziehungswissenschaften-Ersti
Für mich ist Rostock Sonne, Strand und Meer. Ich surfe sehr gerne. Hier oben gibt´s sicher schöne Spots und andere Wassersportler. Auch wenn ich zu Hause die Berge habe, schlägt mein Herz für das Meer.

Robin, 18, Augsburg, Zahnmedizin-Ersti
Ich habe mir vorher gar nicht so viele Gedanken gemacht. Meine Freunde meinten dann aber, als ich meine Zusage hatte, dass in Rostock sauviele Nazis sein sollen und dass früher mal in einem Stadtteil ein Asylantenheim angezündet wurde. Allgemein sei Rostock wohl sehr rechts und asozial, meinten sie.

Jeder Ersti muss ihn sich auf den Rücken tätowieren.  

Tobi, 22, Karlsruhe, Medizinische-Biotechnologie-Ersti
Ich, als totaler Fußballfan, habe zuerst an Hansa Rostock gedacht. Ich komme ja aus Karlsruhe und da ist jedem das legendäre 4:4 zwischen dem KSC und Hansa im Gedächtnis geblieben. Damals stiegen wir gemeinsam auf und waren in der Saison ärgste Konkurrenten. Diese Saison kommt es seit Langem wieder zu einem Aufeinandertreffen. Da werden mich meine Freunde besuchen und dann gehen wir ins Ostseestadion in den Gästeblock.

Spike, 20, Berlin, Maschinenbau-Ersti
Regen, Wind, bedeckt bis wolkig, grau, niemand lacht.

Unsere Größe erklärt den Mangel an Wohnraum in Rostock.

Marie, 17, Erfurt, Lehramt-Ersti
Ich glaube, die Jungs im Norden sind alle Riesen – also ziemlich groß und kräftig, mein ich damit (lacht). Wahrscheinlich auch etwas weniger feinfühlig. Harte, raue Kerle. Halt Jungs von der Küste.

Sven, 18, Frankfurt am Main, Wirtschaftsingenieur-Ersti
Ich verbinde Marteria mit Rostock. Bin ein großer Fan, lasse kaum ein Konzert aus. Bester Rapper in Deutschland. Hab gehört, man sieht ihn hier auch ab und zu mal auf der Straße.

Marieke, 19, Magdeburg, Philosophie-Ersti
Ich habe vorher bereits von der KTV gehört, die als Kleinberlin bezeichnet wurde. Das soll wohl das Szene-Viertel von Rostock sein. Ich stelle es mir verranzt-kulturell vor. Viel Selfmade- und Öko-Läden und so. Bin jedenfalls gespannt. Außerdem habe ich noch von der Eiswerkstatt gehört, wo es das beste Eis geben soll.

Alfi, 19, Bonn, Umweltingenieur-Ersti
Ich dachte, Rostock stinkt mehr nach Fisch. Hab mir die Stadt auch grauer vorgestellt. Außerdem machte ich mir Gedanken über gierige, aggressive Möwen, die einen eventuell auch mal attackieren.

*Alle Namen wurden geändert – Alter, Stadt und Studiengang stimmen.
**Es handelt sich hierbei um Zitate anderer Studierender. Ausdrucksweise und Meinungen sind daher nicht StudentsStudents zuzuordnen.

Facebookpinterestmail
rssinstagram

Schreibe einen Kommentar