StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Ich gucke Trickfilme und ich bin stolz darauf!

Ihr spürt ihn schon, nicht wahr? Den Atem eurer Prüfungen, die sich an euch heranschleichen, um wie aus dem Nichts anzugreifen? (Wirklich, wir verbürgen uns dafür, dass ihr keine Chance hattet, die Prüfungen vorauszusehen). Oder flattern euch aktuell Rechnungen ins Haus? Vielleicht habt ihr auch einen Arzttermin vor euch. All diese gruseligen Sachen, die zum Erwachsensein dazugehören.
„Früher war alles leichter“, hört man die timide Stimme in seinem Kopf seufzen. „Da war die Welt noch in Ordnung.“
War sie natürlich nicht, aber es scheint, als hätte sie mehr Spaß gemacht und weniger Verantwortung mitgeschleppt. Die gute alte Zeit mit Trickfilmen, RTL 2 Nachmittagen ohne Asi-TV, Comics, …
mario-1557251_1920
Mehr Mut zur Kindheit! Schnappt euch Harry Potter und der Stein der Weisen aus eurem Bücherregal und legt los. Es ist gut für eure Persönlichkeit. Nein wirklich, eine Studie fand heraus, dass Harry Potter Leser weltoffener und sozialer sind.
Na gut, Harry Potter ist nicht das beste Beispiel. Keiner guckt einen Erwachsenen (ja, wir sind die Erwachsenen) schief an, weil er auf der Straße Harry Potter liest. Aber was ist mit Comics? Viele wissen wahrscheinlich gar nicht, dass die super-teuren mit Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson geschmückten Marvel-Filme allesamt eine Comicbuchvorlage haben. Deshalb auch dieser komische Vorspann, wisst ihr? Comics oder Graphic Novels sind nur eine andere Form des Geschichtenerzählens. Also ran an die Heftchen und rein in eine andere Welt.
Und vergesst nicht, dass ihr auch eine Verpflichtung habt. Die Legende besagt, dass das Vergessen wichtiger Serien dazu führt, dass die bösen Kräfte wieder an Macht gewinnen. Was ist, wenn Team Rocket Pikachu stehlen kann, nur weil ihr euch nicht die x-tausend Folgen angesehen habt, in denen es ihnen nicht gelungen ist? Oder wenn die Feuernation angreift und kein Avatar zur Stelle ist?
fire nation
Nicht jeder wird die vorangegangenen Beispiele mit Begeisterung lesen, einige werden nicht mal verstehen, worum es geht. Aber der springende Punkt ist ohnehin, dass jeder seine ganz eigenen Kindheitslieblinge hat und es absolut absurd ist, sie vollständig aufzugeben. Denn sie erinnern uns an eine unbekümmerte Zeit.
Abgesehen davon, werden Serien, Filme und Bücher für Kinder von Erwachsenen entwickelt. Viele Konflikte werden vereinfacht dargestellt oder in Metaphern verpackt. Was ist so falsch daran, ein Problem auf seine Kernpunkte zu reduzieren? Darf man wirklich nur wissenschaftliche Bücher lesen, wo alles trocken und kompliziert dargestellt wird, weil man halt Student ist und erwachsen und zu alt ist für diesen Kinderkram? Nein. Wer euch das erzählt, will sich selbst nur besser fühlen. Und diese Nörgler und Besserwisser, die „zu alt“, „zu erwachsen“, „nicht kindisch“ sind, denen gebietet man nur auf eine Weise Einhalt: Die Titelsongs unserer Lieblingsserien laut in ihre Gesichter singen 🙂
„Leb deinen Traum, denn er wird wahr…“
„Mutig und freundlich, so tapfer und gläubig, fröhlich und frech, kämpfen sie auch für dich…“
„Wasser, Erde, Feuer, Luft. Vor langer Zeit lebten alle vier Nationen zusammen in Harmonie. Doch dann erklärte uns die Feuernation den Krieg und alles änderte sich…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.