StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Eine Umfrage hat ergeben, dass DU gar kein Student bist

Umfragen, Studien, Tests- wir lieben diese Dinge. Logisch, an der Uni bringt man uns ja auch bei, wie man sowas auf die Beine stellt. Außerdem suggerieren Umfragen, dass etwas „wissenschaftlich bewiesen“ ist. Blöd nur, wenn Zeitungen oder sogar Meinungsforschungsinstitute nicht wissenschaftlich vorgehen, sondern einfach nur mal ein paar Leute befragen.
Doch neben Umfragen, die die BLÖD.Zeitung zwischen Mittag und Kaffee mal eben in den Facebook-Kommentaren durchführt, gibt es auch Studien mit tatsächlich wertvollen Aussagen. Korrekt operationalisiert, eine große Gruppe an Befragten, kritische Analyse der Ergebnisse…bis zum Artikel. Denn wenn die Medien die Studien dann aufgreifen, kommen plötzlich folgende Schlagzeilen bei raus:

Quelle: FAZ.de
Quelle: FAZ.de

Quelle: ZEIT Online
Quelle: ZEIT Online

Da klickt man als interessierter und prokrastinierender Studierender dann schon mal drauf. Neugierig ist man auch, da man eigentlich keine konservativen Beamtenfreunde hat und die angeblich die Hörsäle überfluten. Artikel lesen oder Youtube Video zum Thema gucken führt dann ganz schnell zu der Erkenntnis, dass die Studie gar keine relevanten Erkenntnisse hervorgebracht hat und man sich selbst nicht vollständig (oder gar nicht) im Artikel wiederfindet.
Versteht uns bitte nicht falsch: Es ist sehr gut, wenn wissenschaftliche Studien das Orakeln eines Journalisten ersetzen, der seit 30 Jahren keine Uni von Innen gesehen hat. Und was man aus einer Studie herauspickt, ist auch häufig Ermessensache, solange man im Artikel auch darauf hinweist.
Unsere Nachricht ist die Folgende: Wir sind kein Einheitsbrei. Wenn der bereits verheiratete Einfamilienhausbesitzer-Kumpel dann auf einmal eine Whatsapp Nachricht mit Zeitungs-Anhang schickt „Alter, studieren mit Kind ist ja heute total einfach. Hätte ich auch mal machen sollen“, obwohl die Realität häufig anders aussieht. Oder wenn Oma eine extra Tafel Schokolade in den Proviantbeutel steckt, weil „Ich hab gelesen, ihr Studenten arbeitet mehr als einer mit Vollzeitjob“ und dein Geisteswissenschaftler-Ich vor Scham im Boden versinken möchte. Dann ist das Problem, dass Studien häufig nur einen winzigen Teil des Gesamtbildes zeigen.
Ja, einige Studierende wünschen sich vor allem Sicherheit. Ja, zwischen den Links-Klischee-Gutmenschen finden sich auch treue CDU-Wähler. Ja, einige leben auf Kosten von Mami und Papi und feiern zu viel. Fällt etwas auf? Es gibt zu viele Beispiele, um alle aufzuzählen und wir würden uns wirklich wünschen, dass dieses bunte Meinungs-, Persönlichkeits- und Interessenbild auch durch die Medien transportiert wird.
„Studenten sind doch…“ nein, sind sie nicht. Oder nur manchmal. Einige vielleicht. Manchmal auch die Mehrheit. Doch tatsächlich, wer hätte das gedacht, sind wir alle verschieden, so wie, keine Ahnung, Menschen?
Vorsicht ist geboten, beim Lesen von „wissenschaftlich bewiesen“-Artikeln und Aufwand wird verlangt, bei dem Bestreben, die Welt über unsere Vielfalt aufzuklären. Und jetzt entschuldigt mich, mein Chai-Latte wird kalt und ich muss noch die nicht-vegane Schokolade von Oma verkaufen, bevor ich mein Bewerbungsgespräch beim Stadtrat habe. #FCKNZS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.