StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Okay Google, zeig mir den Prüfungsnotfallplan

Advent Advent, das Studium brennt, erst ein Modul, dann zwei, dann drei, dann vier und schon steht die Hausarbeit vor der Tür. Da neigt der verzweifelte Student schon mal zu Panikreaktionen. Zum Glück kommt vor „Vielleicht sollte ich mit meinem Dozenten schlafen“ und „Ich schaue vor dem Straßeüberqueren jetzt nicht mehr nach links und rechts“ für gewöhnlich ein schneller und minimalinvasiver Schritt: Wir fragen unseren Gott und Erlöser Google.
Okay Google:

1) Wie schreibe ich vier Hausarbeiten in vier Tagen?

Gar nicht. Punkt. Aus. Ende. Wenn ihr solche Fragen bei Google eingebt, dann seid ihr gerade dabei, wichtige Zeit zu verlieren. Fangt irgendwo an. Oder lasst es. Aber nervt doch Google nicht damit.
a
Okay Google:
2) Was hält Gott von Prüfungsversagern?
Religionsfreiheit wird für einige das höchste Recht in Deutschland. Da werden auf einmal Gottheiten gerufen, die sonst nur Platz im Schlafzimmer haben. Und ganz nebenbei hält man sich noch an die Sterbephasen nach Kübler-Ross:
Verdrängung („Schhh, niemand sagt „Prüfungen.“)
Zorn („Das deutsche Bildungssystem ist eine Schande und unterdrückt meine Kreativität!“)
Verhandeln („Naja, wenn ich wenigstens eine Prüfung bestehe, dann wäre das doch auch okay.“)
Depression („Ich bin dumm. War ich schon immer. Und faul, faul bin ich auch. Ich werde arbeitslos, obdachlos und schließlich alleine sterben.“)
Akzeptanz („Ich hatte einen guten Lauf, aber nun ist Schluss.“)
b
Okay Google:
3) Jobs, für die man keinen Abschluss braucht
Ich habe Abitur gemacht, also muss ich auch studieren! So oder so ähnlich wird es uns erzählt und wir denken selbst auch so. Aber warum eigentlich? Nicht zu studieren bedeutet nicht, dass man dumm ist. Oder nicht erfolgreich und glücklich sein kann. Tatsächlich gibt es ausreichend Jobs, für die man nicht studiert haben muss und die kann Google uns auch alle aufzählen!
gabel
Okay Google:

4) Erfolgreiche Studienabbrecher

„Aber Mama, viele Studienabbrecher sind erfolgreich!“
Und das ist nicht einmal gelogen! Ein paar Beispiele gefällig?
Mark Zuckerberg, Bill Gates, Steven Spielberg, Steve Jobs, Brad Pitt, Günther Jauch, Mick Jagger, Lady Gaga.
c
Okay Google:
5) Reich heiraten
Wer reich heiratet, braucht auch nicht studieren. Oder arbeiten. Oder Selbstwertgefühl haben. Aber niemand kann es uns verübeln, wenn wir nicht doch daran denken (oder danach googeln), wenn wir noch drei Prüfungen und zwei Hausarbeiten vor uns haben.
d
Okay Google:
6) Stripper werden
„Viel Geld, wenig Klamotten und kostenlos im Club tanzen? Bin dabei!“
Es gibt wohl keinen direkteren Weg, an Geld zu kommen, als im Stripclub (wirklich, die stecken euch das Geld wortwörtlich zu!). Und jeder, der euch das vermiesen will, ist nur neidisch, weil er oder sie weiterhin Prüfungen schreiben muss, während ihr euch im Kreis dreht und dafür bezahlt werdet. Huiiii!
f
Okay Google:

7) Jobs für unattraktive Studienabbrecher

Nun kann es natürlich sein, dass sowohl Nummer 5 (Reich heiraten) als auch Nummer 6 (Stripper werden) an ein und derselben Sache scheitern: Ihr seid einfach nicht attraktiv genug. Aber keine Sorge auch hässliche Menschen können und dürfen in Deutschland arbeiten.
e
Okay Google:
8) Brot kann schimmeln und was kann ich?
Ihr seid nicht hässlich genug, um im Zirkus als Attraktion zu gelten und nicht hübsch genug, um reich zu heiraten? Dann sieht es schlecht aus. Jetzt hilft auch Google nicht mehr. Beten ist auch vom Tisch. Und eure geniale Geschäftsidee („Katzenfutter mit Mäusegeschmack!“) wird auch nicht abheben. Also seufzt jetzt einmal ganz tief und hört gefälligst auf, diesen Artikel zu lesen. Ihr sollt lernen! Oder Hausarbeiten schreiben! Warum lest ihr noch? Aufhören!
g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.