StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Heute ist Semesterstart! Warum Du keine Vorsätze brauchst

Siesta an der Leine
Die Aprilscherze hast du verdaut. Jetzt wird es ernst. Heute war der erste Vorlesungstag. In den meisten Lehrveranstaltungen wird in der ersten Woche um Plätze gekämpft. Diskussionen, wer die begrenzten Teilnehmerplätze mehr verdient. Zwischen denen, die schon 10 Semester studieren und nur noch diesen Kurs für die Zulassung zur Abschlussprüfung brauchen, und jenen, für die laut Regelstudienzeit der Kurs vorgeschrieben ist. Der Semesterplan wird durchgesprochen und schon rauschen die Übergangsjacken in die momentanen 16 Grad hinaus.
Neues Semester, neues Glück. Neue Kurse, neue Themen, neue Lehrpersonen. Neue Kommilitonen. Neue Collegeblöcke und bunte Markierungszettelchen.
Es fühlt sich frühlingsfrisch an. Die Mitschrift der ersten Lehrveranstaltung ist feinsäuberlich und in einer filigran-ordentlichen Perfektion, die deine Schriftnote aus der Grundschule revolutionieren würde. Sogar die Überschriften sind unterstrichen. Bunt.
hefter
Du nimmst dir motiviert vor, diesmal Ordner anzulegen, Seminarpläne auszudrucken, mitzuschreiben und die Zettel dann auch noch einzuheften. Du hast neue Sitznachbarn und siehst längst vergessene Studierende wieder, von denen du in den Semesterferien dachtest, sie seien weggezogen oder im Ausland. Nicht nur das Wetter, sondern auch das wieder neu blühende soziale Leben sorgt für Frühlingsgefühle.
In drei Wochen fangen die ersten an, keine Hausaufgaben mehr zu machen. Die Teilnahme von Lehrveranstaltungen erscheint nicht mehr fakultativ, sondern obligatorisch. Die Semestereinstandsparty wird lange gehen, und wenn du gut bist, bleibst du einfach wach und stolperst morgens mit Kaffee- und Alkoholfahne in die Vorlesung. Allgemein wird Kaffee wieder Mitglied im engsten Freundeskreis.
DCF 1.0
Den Brief mit deinem neuen Semesterticket hast du aus Versehen hinter den Schreibtisch fallen lassen. Jetzt lebst du in ständiger Angst, dass du in der Straßenbahn beim Schwarzfahren erwischt wirst. Vielleicht gehörst du auch zu den professionellen Studierenden, mindestens Drittsemestern, die wissen, dass (fast) kein Kontrolleur auf’s Datum schaut. Es kostet übrigens 7 Euro, wenn du erwischt wirst und den Ausweis innerhalb einer Woche nachträglich vorlegst.
Das noch frisch hinter uns liegende Ende des Semesters zeigt, dass du es trotzdem schaffst. Auch, wenn du deine guten Vorsätze schon nach drei Wochen vergisst. Wir glauben, es könnte sein, dass dein kognitives Potenzial durch die Nichteinhaltung womöglich nicht ausgeschöpft wird, weil du dann nicht alles gibst. Aber dein soziales Potenzial und dein Bedürfnis nach Transzendenz will ja auch befriedigt werden. Seems legit. Und ist auch gar nicht verwerflich.
Wir wünschen dir einen schönen Semesterstart in dieser wundervollen Stadt. Rechtfertige dich nicht.
Stahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.