StudentsStudents Rostock

Informationsportal für Studierende in Rostock

Das Auf und Ab in einer WG

wg leben rostock

Mit Freunden zusammenwohnen – was kann es schöneres geben?
Wer schon einmal in einer WG gewohnt hat, oder sich auch jetzt gerade ein Bad und eine Küche mit Bekannten teilt, weiß wie sich das wirklich anfühlt. Vielleicht ist der Umzug in eine Wohngemeinschaft aber auch erst für nächstes Jahr geplant.

Feststeht: man ist selten allein. Für wen das schon irgendwie unangenehm klingt, der sollte eventuell noch eine Nacht drüber schlafen. Nicht für jeden ist eine WG die optimale Wohnsituation.
Manchmal freut man sich vorher viel zu sehr darauf und muss dann über Jahre hinweg zusehen, wie eine Freundschaft zerbricht. Das kommt vor. Mit einem oder mehreren Menschen zusammenzuleben, heißt nämlich, dass man sich kennen muss.
Und zwar nicht nur die guten Seiten. Auch Macken, komische Eigenheiten, Freundeskreise, die nun zu Besuchern werden und Essgewohnheiten gehören dazu. Ob jemand täglich für Sauberkeit sorgt oder so gut wie nie, wird oft zum Problem. Denn hier spalten sich die Geister.
Was dagegen hilft, ist schlicht und ergreifend der Putzplan. Klingt anstrengend, aber Regeln sind Regeln und an die müssen sich alle halten. Es wollen sich ja schließlich auch alle wohlfühlen und gerade in WGs, in denen viele Leute wohnen, kann das Wunder bewirken – vor allem was den Umgang miteinander angeht.
Einfach mal ausprobieren! Bei so einem Vorschlag muss sich niemand persönlich angegriffen fühlen!
Auch wenn ihr alle eine Gemeinschaft seid und euch total gern mögt, solltet ihr weiterhin die Privatsphäre der anderen respektieren. Heißt: Musikanlage nur auf volle Lautstärke stellen, wenn gerade niemand weiter in der Wohnung ist. Klopfen, bevor ihr ein anderes Zimmer betretet. Das sind klitzekleine Kleinigkeiten. Aber ebenso einfach könnt ihr sie auch durchziehen und damit unnötigen Streitigkeiten aus dem Weg gehen.
Außerdem solltet ihr v o r dem Umzug über Rauchgewohnheiten und Haustiere sprechen. Das sind Dinge, die unangenehm riechen können und euch jeden Tag begleiten werden.
Und wenn ihr dann zusammenwohnt, gilt: Ehrlichkeit ist alles. Sagt sofort, wenn euch etwas stört, selbst wenn ihr nur in einer Zweck-WG lebt. Niemand mag es, wenn sich hinter dem Rücken über einen aufgeregt wird.
Ansonsten: Habt Spaß! Selten allein sein, hat auch etwas Wunderbares!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.