Informationsportal für Studierende in Rostock

Wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist

in Allgemein von

Wer den Bafög-Höchstsatz bekommt oder von der Familie finanziell abgesichert ist, hat diese Sorgen wahrscheinlich eher nicht. Aber es gibt auch andere Fälle. Diejenigen nämlich, die neben ihrem Vollzeitstudium auch noch arbeiten gehen (müssen!). Nicht unwichtig dabei ist zunächst die Jobsuche. Sie verlangt oft gute Nerven und dauert länger, als geplant. Es gibt zwei verschiedene…

weiterlesen

Wenn dir nicht gefällt, was du studierst. Oder wo.

in Studium von

Auch, wenn du dir sicherlich Gedanken gemacht hast, bevor du dich an der Uni Rostock oder einer Fachhochschule beworben und eingeschrieben hast, heißt das nicht, dass du jetzt damit glücklich bist. Das kann mehrere Gründe haben. Entweder missfällt dir Rostock an sich oder aber tatsächlich dein Studienfach. Vielleicht vermisst du nur deine Heimat oder hattest…

weiterlesen

Sieben Prozent mehr Bafög ab 2016

in News von

Das Bafög soll in Zukunft auch online zu beantragen sein. Der Förderhöchstsatz wird nach der neuen Reform, die ab dem Wintersemester 2016 gilt, auf 735 Euro im Monat steigen. Zuletzt gab es eine Erhöhung im Jahre 2010 (um fünf Prozent). Im Durchschnitt werden Studierende dann 480 Euro und nicht mehr 448 Euro bekommen. Auch bei…

weiterlesen

Den Master zwischen Elchen & Köttbullar machen

in Studium von

Dass das schwedische Bildungssystem in gewisser Weise anders funktioniert als das deutsche, ist allgemein bekannt. Manche behaupten sogar besser. Damit ist aber nicht nur die Schullaufbahn gemeint. Vor allem nach den ersten Studienjahren treten viele Bachelorabsolventen die Vorlesungsprogramme in Schweden an. Elf Prozent der internationalen Studierenden in Schweden kamen 2012/13 aus Deutschland. Warum? Zum einen…

weiterlesen

Vorteile bei Handytarifen für Studierende

in Tipps von

Als Studierende habt ihr viele Vorteile. Auch bei Handyverträgen. Hier mal eine kurze Übersicht. Für die folgende Verträge gilt: ob ihr den Vertrag mit oder ohne Handy nehmt, bleibt euch überlassen. Mit Smartphone kostet es natürlich mehr, als ohne (meist zwischen 5 und 10 Euro zusätzlich). Eine Flat ins Mobilfunknetz, Festnetz und Internet sind in…

weiterlesen

Hausparty geben

in Studium von

Damit eure Geburtstagsparty beziehungsweise Einweihungsfeier in Erinnerung bleibt, hier ein paar Tipps: Ankündigungen: Einladungskarten kommen immer gut an. Wenn ihr sehr viele Gäste einladen wollt, reicht aber auch eine Facebookveranstaltung (vergesst trotzdem nicht eure Freunde, die nicht bei Facebook sind!) Hierbei müsst ihr natürlich auf die Privatsphäreinstellungen achten: am besten ihr klickt „nur für eingeladene…

weiterlesen

Mindestlohn – auch für euch?

in Nebenjob & Beruf von

Das Mindestlohngesetz ist da. Klingt super, ist es aber gar nicht unbedingt für jedermann. Denn wie bei allem bestimmen Ausnahmen die Regeln. Und davon gibt es so einige. Zum Beispiel Azubis, die eine ganz normale Ausbildung mit IHK Abschluss machen. Weiterhin vielerorts Volontäre. Außerdem Praktika, die im Studium, in der Schule oder während der Ausbildung…

weiterlesen

11. Rostocker Spendenlauf

in Allgemein von

https://www.facebook.com/events/365688686934124/?fref=ts Laufen für den guten Zweck – am Sonntag, den 25. Januar. Ihr könnt wählen, ob ihr 2,5 km/ 5 km oder 10 km lauft. Die Strecke führt durch den Barnstorfer Wald. Los geht’s um 11 Uhr an der Laufhalle am Leichtathletikstadion. Die Einnahmen gehen diesmal an die Rostocker Rotznasen – Klinikclowns im Einsatz.

weiterlesen

Spender suchen – viel Geld, viel Arbeit?

in Allgemein von

Ihr kennt sie sicher auch: junge Leute, die einen in der Fußgängerzone anquatschen und überzeugen wollen, eine Unterschrift zu setzen. Oft sind sie selbst Studierende, die das wegen des Geldes tun. 50 Euro pro Tag und zusätzlich eine Prämie pro neu beworbenes Mitglied, Basislohn ab 1 300 Euro. Klingt nicht übel. Sogenannte „DialogerInnen“ setzen sich…

weiterlesen

Fernbeziehung während des Studiums

in Studium von

Erst kommt die Zusage der Uni, dann die Tränen. Die Zukunft ist vielen jungen Menschen besonders wichtig. Darum entscheiden sie sich nicht selten für ein Studium, das es in dieser Qualität und Kombination (perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten) nur einmal gibt und daher meist weit weg ist. Weit weg von allem. Der Familie, den Freunden,…

weiterlesen

nach Oben