Informationsportal für Studierende in Rostock

Author

Georg Bussler - page 2

Georg Bussler has 72 articles published.

Was Erstis über Rostock denken: von Nazis, Riesen und deplatzierten Meerjungfrauen

in Allgemein von

StudentsStudents hat ein paar unserer neuen Erstis gefragt, was sie für ein Bild von Rostock hatten, bevor sie Stadt und Leute kennenlernten. Die Antworten sind…wie würde Katja Burkard von Punkt 12 es noch gleich formulieren? Ach, ja: „süth“. Mark, 20, Kassel, Maschinenbau-Ersti In meinen Vorstellungen war Rostock immer eine marode, raue Hafenstadt. Vielleicht sogar ein…

weiterlesen

Skandal: Erstis bekommen wegen der Deutschen Bahn keine Goodiebags

in Allgemein von

Nicht jeder hatte heute die Chance, die heiß begehrten Goodiebags beim Campustag einzusacken. Viele Studenten waren eine Woche vor Semesterbeginn nämlich noch auf dem Rückweg aus dem Heimaturlaub und verließen sich dummerweise auf die Deutsche Bahn, die, nachdem der Orkan „Xavier“ über Deutschland wütete, es immer noch nicht in den Griff bekommen hat, ihre Infrastruktur…

weiterlesen

Auf die Pilze, fertig…los! Der letzte Monat der Pilzsaison bricht an

in Allgemein von

Die Pilzsaison ist in vollem Gange und wie jedes Jahr zwischen August und Ende Oktober, reißen wir den Schlümpfen die Behausungen weg. Mit einem Körbchen in der Hand und einem Liedchen auf den Lippen, gehen wir in den mittlerweile bunten Herbstwald und hopsen durch das Unterholz, um Pilze für das Omelett am Abend zu sammeln.…

weiterlesen

Unter Wölfen: Fußball gucken im Kreise der AfD

in Allgemein von

Letzte Woche ergatterte unser Autor kurz vor knapp zwei Karten für das Nordderby HSV gegen Werder Bremen. Wie sich wenig später herausstellte, waren die Karten von einem AfD-Politiker, der in diesem Artikel Herr Schneider genannt wird – seinen richtigen Namen werden wir nicht erwähnen. Wie ist es so, im Kreise der sogenannten „Alternative für Deutschland“…

weiterlesen

FIFA 18: Hansa, Hunter und jede Menge Trashtalk

in Allgemein von

Hol die Jogger aus´m Schrank, sag deiner Freundin, dass du sie lieb hast und dich in einer Woche bei ihr meldest, denn FIFA 18 ist endlich auf dem Markt. Also ladet eure besten FIFA-Homeboys ein, ob sie nun Jonas, Calli, Bolsi oder sonst wie heißen und startet euer erstes Turnier der neuen Saison. The Journey II Die…

weiterlesen

„Betty für alle!“ – Hausbesetzung in der Ulmenstraße

in Allgemein von

„Hallo #Rostock, wir haben gerade die Betty im Herzen der KTV besetzt.“ Ein kleiner Gruß an die Hansestadt und ein großes Ausrufezeichen gegen die Pläne, das alte leerstehende Orthopädie-Gebäude, das Elisabethheim in der Ulmenstraße neben der kleinen Mensa, abzureißen. Warum? Das marode Gebäude soll im Auftrag des Besitzers, dem Studentenwerk, durch ein neues Studentenwohnheim und…

weiterlesen

R.I.P. studiVZ: das Ende einer Ära

in Allgemein von

Es gab eine Zeit vor Facebook. Da schrieb man sich Briefe, telefonierte und das soziale Netzwerk wurde vor der Haustür geknüpft und gepflegt. Und dann gab es noch studiVZ und für die jüngeren schülerVZ. Ein paar Erinnerungen Das waren noch Zeiten, als wir damals im Informatik-Unterricht mehr damit beschäftigt waren bei schülerVZ herumzuhängen als unsere…

weiterlesen

Lügen, Schmeicheleien und ein Haufen Absagen: die Suche nach der perfekten WG

in Allgemein von

Es wird gehauen und gestochen, gelogen und intrigiert, geschmeichelt und umgarnt – Freud und Leid so dicht beisammen. Der tief Gefallene zieht frustriert weiter und klatscht auf dem Weg nach unten genervt mit dem jubelnden Gewinner ab, für den sich das Tor zum Objekt der Begierde öffnet – das neue WG-Zimmer. Die Suche danach ist…

weiterlesen

Von Aktivisten-Andi bis Zigaretten-Cindy: die Charaktere deines Freundeskreises

in Allgemein von

Ein Freundeskreis ist in den meisten Fällen doch recht heterogen. Jeder zeichnet sich durch irgendetwas aus, was ihn unverkennbar charakterisiert. Und egal, wie nervig unsere Freunde sind, wir haben sie alle lieb. No-Money-Swanni/ Pleite-Peter Swantje (so ihr richtiger Name) und Peter drehen jeden Pfennig um und geben stets vor, kein Geld zu haben. Standard-Satz: „Ich bin…

weiterlesen

Nachts allein in der Südstadt-Bibliothek

in Allgemein von

Ein Student aus Rostock hat sich unbemerkt über Nacht allein in der Südstadt-Bibliothek einschließen lassen. Die Hintergründe dazu sind nicht bekannt. Er wurde morgens sehr verstört im Fahrstuhl aufgefunden und hatte einen Schreibblock bei sich, in dem er die Nacht dokumentiert hatte. Diese Dokumentation liegt uns vor und lässt das Blut in den Adern gefrieren.…

weiterlesen

nach Oben