Informationsportal für Studierende in Rostock

Bachelor, Bühne und Brauerei:
In Rostock dreht sich alles um das Bier

in Allgemein von
Facebookredditpinterestmail

Wer ist dein bester Freund zum Feierabend? Bier.

Was darf bei einem Hansa-Spiel nicht fehlen? Bier.

Wie lautet die 58.293. Dezimalstelle von Pi? Bier.

Dunkel, stark, alkoholfrei, hell oder für Mädchen – Bier ist so unterschiedlich und vielfältig wie seine Konsumenten selbst. Da haben wir den durstigen Dieter, der sich zum Feierabend in sein Bier-formte-diesen-schönen-Körper-Shirt zwängt und die Flasche bereits auf seiner Plauze abstellen kann, wir haben Hansi, den Maschinenbaustudenten, der sich auch zwischen den Vorlesungen gerne mal ein Pils gönnt, und wir haben Lisa, die ausnahmsweise mal nicht in Australien war, sondern leidenschaftlich gerne Schöfferhofer Grapefruit trinkt. Das leckere Gerstengesöff, das so schön hat geprickelt in meinem Bauchnabel, stillt seit etlichen Jahrhunderten den Bierdurst der Menschheit. Doch nicht nur bei uns in Rostock ist der goldene Saft der Renner. Deutschland wird mit seinem Bierkonsum von über 100 Liter Pro-Kopf jährlich lediglich von Tschechien übertrumpft.

M&O – das mag ich so!

Das erste Bierrezept stammt aus China. Seitdem ist das Biertrinken Tradition und wurde auch als Lebenssaft unserer starken Wikinger-Vorfahren bezeichnet. Aber mal ehrlich, wo schmeckt das Bier am besten? Natürlich in Rostock. Dafür sorgt unsere Mutter aller Rostocker Biere: die Hanseatische Brauerei, die sich anfangs noch als Mahn & Ohlerich Brauerei einen Namen machte. Hier wird seit dem 13. Jahrhundert fleißig das Elixir für alle durstigen Einwohner gebraut. Seit 2011 gibt es das mild-gehopfte und von uns allen geliebte M&O wieder auf dem Rostocker Biermarkt. Und es schmeckt! Genauso wie das gute alte RoPi.

pures Feierabendgold
Foto von veetech auf Instagram

Glückwunsch zum Bachelor!

Nun sitzen tagtäglich hunderte Menschen in Rostock entweder in den Kneipen, Biergärten oder gemütlich zu Hause und schnabulieren das ein oder andere Gerstengebräu. Doch das sollte nicht reichen. Kreative und vermutlich Bier trinkende Köpfe rufen eine neue Ära des Bierkonsums hervor: Der Bier Bachelor erblickt das Licht der Welt und findet seinen Weg nach Rostock. Eine so selten doofe und lustige Idee, auf die womöglich nur Studenten kommen können. Und so geht’s: Man trifft sich an einem vereinbarten Startpunkt, entrichtet einen kleinen Obolus und bekommt ein Blanko-Bacherlor-Zeugnis in die Hand gedrückt. Nun tickt die Uhr. 5 Stunden habt ihr Zeit, in 10 teilnehmenden Kneipen ein Getränk zu euch zu nehmen. Hat man das geschafft und ist man noch in der Lage zu laufen, geht es für die Abschlussprüfung in den Studentenkeller. Dort kann man sich, entweder alleine oder in der Gruppe, eine schöne Abschlussaufgabe ausdenken und einer Jury vorführen. Nach diesem Spektakel bekommt ihr eine Note und voilà: Noch nie war das Bachelorstudium so einfach. Der nächste Rostocker Bier Bachelor findet übrigens am 13. November statt. Prösterchen.

„Und, Frau Musterfrau, was haben Sie studiert?“
„Bier.“
Foto von Bierdiplom auf Instagram

Bühne frei für…

Reibt euch die Hände und dehnt eure Mägen, denn es gibt noch ein weiteres Bierevent, das wir euch nicht vorenthalten wollen. Morgen, am Samstag, den 15. September, öffnet nämlich ein neues Biergeschäft in der Rostocker KTV seine Pforten: die Rostocker Bierbühne. Und pssst, aber wir haben gehört, es gibt FREIBIER. Zukünftig könnt ihr in dem schnuckeligen Lädchen über 400 verschiedene Biersorten aus der ganzen weiten Welt von 12-20 Uhr ausprobieren. Und dann tot vom Stuhl kippen. Auch Bier-Tastings und ein Bierbrau-Starterset könnt ihr dort mitnehmen. Na, wenn das nicht nach einem gelungenen Start ins Wochenende klingt?

Auch gegenüber Bier sollte man offen sein!
Foto von craftbeerrockstars auf Instagram

In diesem Sinne wünschen wir euch ein feuchtfröhliches Biertrinken. Aber denkt dran: Übertreibt es nicht!

rostock

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben