Informationsportal für Studierende in Rostock

construction-1181982_1920

Rostock wächst und Rostock baut

in Allgemein von

Unsere (Wahl-)Heimat Rostock ist gerade in einer Selbstfindungsphase. Veränderungen stehen bevor. Alles wandelt sich. Es wachsen Gebäude, wo vorher keine Gebäude gewachsen sind. Alles sehr verwirrend. In Zeiten wie diesen, sucht der junge Rostocker Halt, eine Orientierung, jemanden, der ihm den Weg weist. Also ist StudentsStudents heute der Wegweiser für Rostocks Make Over.

Die Stadthalle

Ihr werdet es uns nicht glauben. Wahrscheinlich schreit gleich jemand „Fake News“ und „Lügenpresse!1!111!!“. Aber es stimmt: Ein deutsches Bauprojekt liegt voll im Zeitplan. Wir sprechen von unserer Stadthalle, die gerade für jedermann sichtbar renoviert wird. Saal 1 wird erweitert, letztlich wird es 20% mehr Sitzplätze geben, das Foyer ausgebaut, alles modernisiert, was zu modernisieren ist. Und wenn das hier keine Fake News sind, dann beginnt ab Anfang Oktober wieder der Betrieb in der Stadthalle. Anmerkung: Im Frühjahr 2018 wird dann allerdings noch einmal für 3 Wochen geschlossen.

Werftdreieck

Wir haben bereits mehrfach über das Werftdreieck berichtet. Die Wiro hat das Gelände vor Jahren gekauft und jetzt nehmen die Bebauungspläne endlich Gestalt an. Für den Erhalt der Heinkel-Mauer ließen sich keine ausreichenden Argumente mehr finde. Nun hat das Planungsbüro ein kurzes Video veröffentlicht, das zeigen soll, wie das neue Werftdreieck einmal aussehen wird.

Am Groten Pohl

In der Südstadt soll ein neues Wohngebiet entstehen. Circa 2000 Einwohner sollen in 800 neuen Wohnungen ihre Heimat finden. Der Autoverkehr soll an den Grenzen dieses neuen Gebiets am Groten Pohl Halt machen. Dafür werden am Rand Parkhäuser gebaut. Außerdem sind geplant: eine Erweiterung der Werkstadtschule, eine Kita und ein dauerhafter Standort für den Circus Fantasia. Bisher ist das alles noch graue Theorie doch in circa fünf Jahren könnte in der Südstadt ein alternatives und innovatives Wohnprojekt entstehen.

Alte Orthopädie in der Ulmenstraße

Auch die Ulmenstraße und mit ihr unser schöner Ulmencampus, werden sich in den nächsten Jahren stark wandeln. Doch möglicherweise muss das Studentenwerk mit Hindernissen rechnen: Die alte Orthopädie soll abgerissen werden, um Platz für Mensa und Studentenwohnheim zu schaffen. Nun wehrt sich aber der Ortsbeirat der KTV. Auch eine Online Petition gab es, die das Gebäude unter Denkmalschutz stellen will. Für alle Freunde des neuen Campus hier aber ein paar beruhigende Worte: Das Landesamt für Denkmalpflege fand keinerlei Begründung für den Denkmalschutz des Gebäudes, das man früher als „Landeskrüppelanstalt“ bezeichnete.


Warum ist denn hier so viel los?

Ganz einfach, Rostock ist cool. Alle wollen hierher. Daher wird die Einwohnerzahl laut Schätzungen bis zum Jahr 2035 auf 235.000 steigen. Aktuell sind es circa 207.000. Für alle, die kein Mathe studieren: Da kommt was auf unsere Stadt zu und dieses Etwas will auch irgendwo wohnen. StudentsStudents ist nicht überrascht: Wir haben Rostock schon geliebt, bevor andere es cool fanden.

Facebookredditpinterestmail
Facebookrss

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Neueste von Allgemein

nach Oben